Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Autozulieferer

Autozulieferer müssen Standortmanagement verbessern

Die meisten Autozulieferer lassen bei der Auswahl neuer Standorte eine langfristige Strategie vermissen. Das zeigt eine internationale KPMG-Studie zum Standortmanagement von Automobilzulieferern. Zwar geben 78 Prozent der Unternehmen an, dass sie über eine langfristig angelegte Standortstrategie verfügen. Doch auf Nachfrage zeigt sich, dass sich der Auswahlprozess in den meisten Fällen auf lediglich zwei Aspekte beschränkt: die Nähe zu einem bestimmten Kunden oder die Lohnkosten im betreffenden Land. Nur bei wenigen Zulieferern ist das Standortmanagement in die allgemeine Geschäftsstrategie systematisch eingebunden.

Weitere Ergebnisse der Studie:

  • Fast drei von vier Unternehmen (71 Prozent) sind der Ansicht, dass es sehr wichtig ist, den Kunden zu folgen und     sich in deren Nähe anzusiedeln. Doch viele dieser Zulieferer haben bereits die Erfahrung gemacht, dass die     Abhängigkeit von einzelnen Kunden das Risiko eines neuen Standorts erhöht.
  • Erhoffte Kosteneinsparungen stehen an erster Stelle bei den Unternehmen, die sich durch neue Standorte einen     Wettbewerbsvorteil verschaffen wollen. Sämtliche befragten Zulieferer bezeichnen die Kostenfrage als "wichtig" oder     "sehr wichtig" für ihre Standortentscheidung - noch vor Qualität, Innovation und Anbindung an die Kunden.
  • Die Hälfte der Unternehmen (52 Prozent) gibt an, von Kunden gedrängt zu werden, sich in deren unmittelbarer Nähe     niederzulassen. Bei vielen beeinflusst dies auch ihre Standortentscheidung.

Uwe Achterholt, Leiter des Bereichs Automotive bei KPMG: "Bei vielen Zulieferern bestehen offensichtlich strategische Defizite, wenn es um die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten ins Ausland geht. Die meisten werden in erster Linie von Wachstums- und Kostenargumenten getrieben. Nur in den wenigsten Fällen sorgt eine ausgewogene Standortstrategie, die die Treiber Wachstum, Kosten, Innovation und Risiko berücksichtigt für Standortentscheidungen, die eine ausgewogene globale Präsenz gewährleisten und so das Unternehmen weniger anfällig macht für sich ändernde Bedingungen. Die derzeitigen finanziellen und wirtschaftlichen Turbulenzen machen das deutlich."

(Redaktion)


 


 

Autozulieferer
Standortmanagement
PKW
KFZ
Auto
Händler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Autozulieferer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: