Weitere Artikel
Fachkraft im Fahrbetrieb

Azubis lernen neuen Ausbildungsberuf bei der VAG

Mit dem heutigen Stichtag startet bei der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg ein neuer Ausbildungsberuf. Künftig werden dort jährlich acht Fachkräfte im Fahrbetrieb ausgebildet. Der bundesweit seit dem Jahr 2002 bestehende Ausbildungsberuf wird damit erstmals in Bayern angeboten.

Vor dem Jahr 2002 gab es in Deutschland keinen Ausbildungsberuf der ausschließlich auf den öffentlichen Nahverkehr zugeschnitten war und auch danach wurde der Beruf fast ausschließlich in Norddeutschland weiterentwickelt. Das Problem bisher: Im ganzen süddeutschen Raum gab es kein Berufsschulangebot zu diesem Beruf, was für die Azubis bedeutete, dass sie in Bremen zur Berufsschule gehen mussten.

„Zum Glück ist es uns nach einigem Ringen gelungen, nun auch Nürnberg und München als Berufsschulstandorte für diesen Ausbildungsberuf zu sichern. Das ist schlicht die Grundlage dafür, dass wir ab sofort auch in Süddeutschland Fachkräfte im Fahrbetrieb ausbilden können“, meint Robert Szepanek, Leiter Betriebliche Ausbildung der N-ERGIE Aktiengesellschaft, die ihre Konzernschwester VAG bei der Organisation des neuen Ausbildungsgangs unterstützt.

GAMES-TIPP:

Das besondere am neuen Ausbildungsberuf: Im Gegensatz zum herkömmlichen Berufskraftfahrer bietet der Beruf der Fachkraft im Fahrbetrieb ein interessanteres Arbeitsumfeld, weil dabei nicht mehr nur Fahrertätigkeiten, sondern auch Servicetätigkeiten ausgeübt werden. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung ist der Einsatz im Kundendienst, aber auch in Planung, Marketing und Vertrieb. „Gerade auch aus arbeitsmedizinischer Sicht ist das sinnvoll“, so Szepanek. Denn bisher gehörten Rückenprobleme zu den typischen Berufskrankheiten vieler Kraftfahrer im öffentlichen Nahverkehr.

Der Andrang auf den neuen Ausbildungsberuf war daher unerwartet groß. Rund 100 Bewerbungen gingen bei der VAG ein – in vier Auswahlverfahren, zu denen bereits erste Übungen am Simulator, aber auch in Gesprächsführung gehörten, wurden schließlich die acht Glücklichen ermittelt, die ab heute ihre Ausbildung bei der VAG beginnen. „Der Samen ist gesetzt, aber letztlich müssen wir die nächsten Jahre auch Nachhaltigkeit beweisen. In Nürnberg und der Region Mittelfranken sehe ich aber einen guten Ansatz, den Beruf langfristig zu implementieren.“


(Redaktion)


 


 

vag
ausbildungsberuf
ausbildung
azubis
azubi
fachkraft
fahrbetrieb
öpnv
nahverkehr
bus
bahn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "vag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: