Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Bizz Tipps
Weitere Artikel
Bewegungsmangel im Berufsalltag

Bewegung statt still sitzen

Ständiges Sitzen beeinträchtigt den Bewegungsapparat, darauf weist die gesetzliche Unfallversicherung VBG hin. Immer mehr Menschen verbringen die meiste Zeit des Tages sitzend und das hinterlässt gesundheitliche Spuren. Muskeln verkürzen sich; Verspannungen, Kopfschmerzen, Schulter- oder Nackenbeschwerden belasten deshalb immer mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

„Der Mensch ist für die Bewegung geschaffen und nicht für das Sitzen“, erklärt VBG-Arbeitsmediziner Dr. Jens Petersen das Problem.

Abhilfe schaffen ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz und Bewegung. „Wenn ich mich im Büro bewege, aktiv sitze und häufig aufstehe, ist das ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber trotzdem ist Ausgleichssport wichtig“, betont Dr. Petersen. 

Wie Beschäftige und Arbeitgeber mit einfachen Tricks ihr Wohlbefinden steigern können, welche Übungen helfen und was bei der Bürogestaltung zu beachten ist, ist Thema des aktuellen Web-TV-Gesundheitsmagazins der VBG.

Das Gesundheitsmagazin im Internet:

Die zweite Folge des Gesundheitsmagazins „In Bewegung bleiben – Büroarbeit ohne Rückenschmerzen“ kann auf der Website www.vbg.de/gesundheitsmagazin kostenlos angesehen oder als DVD bestellt werden.

(Redaktion)


 


 

Bewegung
Bewegungsmangel
Rückenschmerzen
Berufsalltag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bewegung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: