Weitere Artikel
Geschäftszahlen

PUMAs Halbjahresgewinn 13 Prozent niedriger als im Vorjahr

Der Sportartikelhersteller gab am gestrigen Donnerstag seine Bilanzzahlen für das erste Halbjahr 2012 bekannt und muss einen deutlichen Gewinnrückgang im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen. Der Konzern hat die Umsatz- und Gewinnerwartung für das Gesamtjahr 2012 bereits nach unten korrigiert.

Trotz eines anhaltenden Umsatzwachstums im ersten Halbjahr 2012 (8,8 Prozent auf Euro-Basis) gab Puma bekannt, dass insbesondere aufgrund der in Europa verlangsamten Geschäftsentwicklung das Operative Ergebnis ( EBIT ) und der Konzerngewinn im ersten Halbjahr 2012 um etwa elf beziehungsweise 13 Prozent niedriger ausfallen werden als in der Vorjahresperiode.

Das Management habe daher beschlossen, das Transformationsprogramm des Unternehmens zu beschleunigen und deutlich auszuweiten, um die Kostenbasis zu straffen und die Effizienz in der Organisation, bei Prozessen und Systemen zu erhöhen. Diese Maßnahmen werden voraussichtlich einmalige Kosten in Höhe von bis zu 100 Millionen Euro erfordern, die im zweiten Halbjahr 2012 gebucht werden.

Für das Gesamtjahr 2012 passt das Management sein bisheriges Umsatzziel mit einer Wachstumsrate im hohen einstelligen Prozentbereich an und rechnet jetzt mit einem Zuwachs im mittleren einstelligen Bereich. Aufgrund der oben genannten Einmalaufwendungen wird erwartet, dass der Konzerngewinn 2012 deutlich unter dem Vorjahreswert von 230,1 Millionen Euro liegen wird.

(Redaktion)


 


 

Bilanz
Konzerngewinn
Puma

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bilanz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: