Sie sind hier: Startseite Mittelfranken
Weitere Artikel
Bundestagswahl 2009

Bräutigam: Mehr Start-ups für die Region

Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Business On Mittelfranken befragte Kandidaten der mittelfränkischen Wahlkreise vorab, welche Projekte sie für die Region anstoßen wollen und was sie direkt nach ihrer Wahl machen. Heute: Dr. Lutz Bräutigam, Bündnis 90/ Die Grünen, Wahlkreis: Erlangen Stadt und Land

Business On Mittelfranken: Welche Maßnahme(n) oder Projekte werden Sie in der nächsten Legislaturperiode für Ihren mittelfränkischen Wahlkreis unterstützen?

Dr. Lutz Bräutigam: Als Bundestags-abgeordneter werde ich für die bundesweite Gesetzgebung verantwortlich sein. Initiativen von mir können somit nur auf Grundlage möglicher bundesweiter Verfahren mehr sein als Eigenwerbung. Ich würde mich für ein professionelles Start-Up-Management in den Universitäten stark machen wollen. Hier hat die Region wegen der vorhandenen Strukturen ein großes Potential.

Business On Mittelfranken: Wo hat die mittelfränkische Wirtschaft noch Nachholbedarf?

Dr. Lutz Bräutigam: Die mittelfränkische Wirtschaft ist aus meiner Sicht sehr stark von wenigen Großunternehmen geprägt, direkt und über die abhängigen Zulieferer. Mehr unabhängige mittelständische Unternehmen würden der Region eine zusätzliche wirtschaftliche Stabilität verleihen

Business On Mittelfranken: Wenn ich in den Bundestag gewählt werde, dann...

Dr. Lutz Bräutigam: ...kann ich ehrlich nicht sagen, womit ich anfangen werde. Ich werde für das erste Mal Abgeordneter sein! Dann werde ich mich den Wünschen und Anliegen meines Wahlkreises stellen, und sehen, was ich wirklich unterstützen kann und will.

(Redaktion)


 


 

Business On Mittelfranken
Lutz Bräutigam
Großunternehmen
Wahlkreis
Wirtschaft
bundestagswahl
wahl
ka

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Business On Mittelfranken" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: