Weitere Artikel
vbw

Brossardt: Leiharbeit ist Brücke in Beschäftigung

Mit Unverständnis haben die bayerischen Metallarbeitgeber auf die Äußerungen der IG Metall reagiert, wonach Leiharbeit Zukunftsperspektiven verbaue. „Das Gegenteil ist der Fall. Zeitarbeit dient vor allem als Sprungbrett in eine dauerhafte Beschäftigung. Zwei Drittel aller Zeitarbeitnehmer kommen aus der Arbeitslosigkeit“, sagte der Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metallarbeitgeberverbände BayME und VBM, Bertram Brossardt.

BUCHEMPFEHLUNG:

Brossardt widersprach auch der Behauptung, das Instrument der Zeitarbeit werde missbraucht. „Zeitarbeit ist für die Stammbelegschaften immer hilfreich. In konjunkturell guten Zeiten hilft sie, die Stammbelegschaften auszuweiten, in schlechten Zeiten hilft sie, die Stammbelegschaften zu halten. Dies zeigt die Erfahrung aus der Vergangenheit.“

Als im zurückliegenden Aufschwung die Zeitarbeit boomte, so Brossardt, seien parallel auch die Stammbelegschaften deutlich größer geworden. „Es war sogar so, dass viele Zeitarbeitskräfte in ein Stammarbeitsverhältnis übernommen wurden. Knapp ein Drittel des Beschäftigungsaufbaus in der bayerischen M+E-Industrie von 55.000 Arbeitsplätzen im letzten Aufschwung wurde durch die Übernahme von Zeitarbeitskräften bewerkstelligt.“

(Redaktion)


 


 

Stammbelegschaften
Zeitarbeit
Aufschwung
Zeiten
leiharbeit
mindestlohn
vbw
ig metall
brossardt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stammbelegschaften" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: