Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Finanzen Aktuelles
Weitere Artikel
Utopia.de

Die grünste Kreditkarte ist schwarz

Utopia.de, eine Internetplattform für umweltbewussten Konsum, bietet zusammen mit der GLS-Bank eine Alternative zu herkömmlichen Kreditkarten. Das Besondere: 30 Prozent der Kreditkartenerträge erhält die Aktion „Plant for the Planet“, die weltweit Bäume für ein besseres Klima pflanzt.

Die neue Utopia-Kreditkarte kann ohne einen Konto- oder Bankwechsel in wenigen Sekunden online beantragt werden. Außerdem sei sie nicht nur ein Zahlungsmittel, sondern „gleichsam ein Bekenntnis zum strategischen Konsum“, so Utopia.de.

Wer noch mehr für die Umwelt tun möchte, kann sich außerdem das Utopia-Konto bei der GLS-Bank zulegen. Die Bank investiert ausschließlich in Unternehmen sowie Projekte, die unter ökologischen, sozialen und ökonomischen Gesichtspunkten zukunftsweisend sind. Gegen den Trend konnte die Bank mit diesem Konzept mitten in der Wirtschaftskrise in den vergangenen zwölf Monaten ein Bilanzwachstum von 35 Prozent verzeichnen.

Die Jahresgebühr für die Kreditkarte beträgt 30 Euro (Zusatzkarte 15 Euro). Weitere Kosten fallen mit Ausnahme eventueller Gebühren für Bargeldverfügungen oder den Karteneinsatz im Ausland nicht an. Die Karte kann unter http://www.utopia.de/kreditkarte bestellt werden. 30 Prozent der Kreditkartenerträge gehen an die Aktion "Plant for the Planet", in deren Rahmen Kinder aus der ganzen Welt in zwei Jahren eine Million Bäume für den Klimaschutz pflanzen wollen.

(Redaktion)


 


 

utopia
kreditkarte
grün
schwarz
plant
for
planet
bäume
klima
bäume
umweltbewusst
konsum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "utopia" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: