Weitere Artikel
Social Media

Die Sparkasse Nürnberg twittert

Ab sofort können sich Kunden der Sparkasse Nürnberg schnell und bequem über den Internetdienst Twitter über aktuelle Angebote und Informationen rund um die Sparkasse Informieren.

„Nachdem wir allgemein viel über Web 2.0 machen und auch RSS-Feeds und einen eigenen Blog nutzen, haben wir gedacht, wir nutzen auch diesen Kanal“, sagt Thomas Ohme, verantwortlich für technische Anwendungen bei der Sparkasse Nürnberg. Die Sparkasse Nürnberg möchte auf Twitter aber keine Informationen posten, die sich ohnehin schon wortgleich auf der Website oder dem Blog finden. Vielmehr soll es darum gehen, Internet- und technik-affine Zielgruppen zu erreichen.

So finden sich auf dem Twitter-Account der Sparkasse neben aktuellen Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten und Immobilienangeboten auch Hinweise auf das neue iPhone-App mit Möglichkeiten zu MobileBanking und Filialfinder. „Wir haben auch schon Warnhinweise zu Viren veröffentlicht, die sich aktuell im Umlauf befinden. Uns kommt es da auf eine bunte Mischung an“, so Ohme.

Auch in Zukunft möchte die Sparkasse weiterhin „Social Media“-Formate nutzen. „Wir haben auch schon überlegt, ein eigenes Portal für Auszubildende zu schaffen. Welches Format man nutzt, kommt immer ganz auf die Zielgruppe an. Eigene Accounts auf Facebook oder MySpace würden eher nicht zu uns passen. Für Twitter braucht man allerdings keine allzu große personelle Decke, außerdem ist es kostenlos. Ich sehe keinen Grund, warum wir das nicht hätten machen sollen“, sagt Ohme.


(Redaktion)


 


 

sparkasse
nuernberg
twittert
twitter
social
media
blog
rss
feed
network
web
2.0

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "sparkasse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: