Weitere Artikel
Personalien

Datev-Chef Dieter Kempf wird neuer Bitkom-Präsident

Der Vorstandsvorsitzende der Datev, Professor Dieter Kempf, ist neuer Präsident des IT-Branchenverbands BITKOM. Er löst damit den bisherigen Präsidenten August-Wilhelm Scheer ab, der nach zwei Amtszeiten turnusgemäß ausscheidet.

Auf der BITKOM-Jahrestagung am vergangenen Freitag in München wurde Kempf einstimmig gewählt. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten seiner Arbeit sagte der 58-jährige nach seiner Wahl: „Das Vertrauen der Menschen in die Sicherheit des Internet und in den Schutz ihrer Privatsphäre muss wiederhergestellt werden. Dafür müssen die technischen Bedingungen geschaffen, das regulatorische Umfeld angepasst und Aufklärungsarbeit bei den Anwendern geleistet werden. Und wir müssen konsequent gegen Schwarze Schafe vorgehen."

Kempf ist seit 1996 Vorstandsvorsitzender des Nürnberger Softwareanbieters Datev. Im April 2005 wurde er zum Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (WiSo) der Universität Erlangen-Nürnberg ernannt. Seit der Gründung des BITKOM, des Branchenverbands der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche ist er im Präsidium des Verbands. In ihren Ämtern bestätigt wurden die beiden Vizepräsidenten des BITKOM, Telekom-Chef René Obermann und Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzender der GUS Group. Als dritter Vizepräsident wird Volker Smid, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hewlett-Packard Deutschland den Microsoft-Manager Achim Berg ablösen.

(Redaktion)


 


 

BITKOM
Datev
Dieter Kempf
Microsoft
Hewlett-Packard Deutschland
Telekom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BITKOM" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: