Sie sind hier: Startseite Mittelfranken
Weitere Artikel
Nachhaltigste Marken

Erste Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises stehen fest

Ein weltweit expandierender Solarstromkonzern, der größte Automobilhersteller Europas und ein führender Konsumgüterhersteller haben sich im Wettbewerb um den erstmals verliehenen Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Hauptkategorie „Nachhaltigste Marke“ durchgesetzt. Henkel, SolarWorld und Volkswagen präsentieren am 5. Dezember ihre ausgezeichneten Unternehmensmarken im Rahmen des ersten Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf zusammen mit den Preisträgern in weiteren sechs Kategorien.

Die Preisträger im Urteil der Jury

Die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreis begründet die Auszeichnung von Henkel mit der erfolgreichen Markenbildung durch Verbindung einer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie mit guter Marktkommunikation. Zudem zeichnet sich Henkel seit längerer Zeit durch zahlreiche eigene Nachhaltigkeitsinitiativen als führendes nachhaltiges Unternehmen der Konsumgüterindustrie aus. SolarWorld hat von Anfang an auf nachhaltige Produkte sowie umwelt- und sozialverträgliche Herstellungsprozesse gesetzt. Die Jury lobt zudem, dass die klare Nachhaltigkeitsstrategie durch die starke kommunikative Präsenz des Firmengründers glaubwürdig untermauert wird. Volkswagen ist es nach Auffassung der Juroren gelungen, mit Hilfe einer klar formulierten Nachhaltigkeitsstrategie seine zahlreichen Nachhaltigkeitsinitiativen zu bündeln. Trotz schwierigen Marktumfeldes sowie wachsendem Innovations- und Preisdruck wurde ihre Umsetzung in kurzer Zeit sowohl erfolgreich eingeleitet als auch gegenüber den Kunden kommuniziert.

Preisverleihung bei der Gala des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Unter dem Leitgedanken „Vorreiter 08“ werden Deutschlands nachhaltigste Unternehmen und Marken ausgezeichnet. Hierzu werden auch die CEOs der Preisträger in der Kategorie „Nachhaltigste Marke“, Kasper Rorsted (Henkel), Frank H. Asbeck (SolarWorld) und Martin Winterkorn
(Volkswagen) erwartet. Moderatorin Sabine Christiansen begrüßt als weitere Gäste und Laudatoren unter anderem Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, foodwatch-Gründer Thilo Bode und Karl-Friedrich Erbprinz zu Hohenzollern. Weltstar Annie Lennox, Trägerin des Sonderpreises, wird zudem einige ihrer Stücke unplugged präsentieren. Ehrenpreisträger Prinz Charles wendet sich mit einer Videobotschaft an das Publikum. Im Anschluss an die Preisverleihung bieten erstklassige Lounges und Bars Raum für Networking auf höchstem Niveau.

Karten für die Gala des Deutschen Nachhaltigkeitspreises kosten 300 Euro. Weitere Infos: www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de/Karten-2.html.

(Redaktion)


 


 

Deutschen Nachhaltigkeitspreis
Henkel
SolarWorld und Volkswagen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutschen Nachhaltigkeitspreis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: