Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell
Weitere Artikel
Europawahl

Wählen verständlich erklärt

Am 25. Mai 2014 steht die Europawahl bevor. Dann sind 64,4 Millionen Menschen in Deutschland aufgefordert, das Europäische Parlament zu wählen Damit möglichst viele Menschen ihr Wahlrecht ausüben können und verstehen, warum es sinnvoll ist, dass sie das tun, haben die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Sozialverband Deutschland (SoVD) eine Broschüre entwickelt: „Wählen ist einfach: Die Europawahl“.

Eine Voraussetzung für Mitsprache und Teilhabe in der Gesellschaft ist das sprachliche Verstehen. Sprache verbindet. Aber sie kann auch Barrieren errichten. Die einfachste Form politischer Beteiligung ist, wählen zu gehen. Aber das Wahlrecht ist kompliziert und nicht für alle verständlich. „Europa geht uns alle an!“, sagt bpb-Präsident Thomas Krüger. „Wir müssen noch viele Hindernisse überwinden für eine politische Bildung und politische Teilhabe aller Menschen – ganz gleich, welche Herausforderungen sie mitbringen. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat den Willen, diese Aufgabe zu erfüllen und jeden und jede zu befähigen, Gesellschaft zu gestalten.“

Sönke Franz, Bundesjugendvorsitzender des Sozialverbandes Deutschland ergänzt: „In Europa findet schon heute Politik statt, die große Auswirkungen auf die politischen Entscheidungen in den einzelnen Mitgliedstaaten der Europäischen Union hat. Verständliche Informationen sind die Voraussetzung dafür, um partizipieren zu können.“

Die Broschüre „Wählen ist einfach: Die Europawahl“ ist kostenlos bestellbar und steht als PDF zum Download  auf der Website der bpb zur Verfügung.

(Redaktion)


 


 

Europawahl
Bildung
Menschen
Voraussetzung
Gesellschaft
Teilhabe
Sozialverband Deutschland SoVD
Bundeszentrale für politische Bildung
Wählen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Europawahl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: