Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Studie von Moneybookers

Finanzkrise hatte keinen Einfluss auf Weihnachtsausgaben der Deutschen

In einer aktuellen Studie des Zahlungsanbieters Moneybookers über die Weihnachtsausgaben 2008 gaben 56,2 Prozent der Deutschen an, dieses Jahr ungefähr das Selbe für ihre Weihnachtseinkäufe ausgegeben zu haben wie im Vorjahr. 27 Prozent wollten dieses Jahr mehr Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben, bei den 18 bis 24-jährigen waren es sogar 46,5 Prozent. Nur 16 Prozent g eben an, weniger auszugeben. Dies zeigt, dass die Freude am Weihnachtsshopping auch durch die allgemeine Finanz- und Wirtschaftskrise nicht getrübt wurde.

Durchschnittlich gaben die Deutschen 200 Euro für Weihnachtsgeschenke aus, die Hälfte davon kauften sie im Internet. So hatte laut Moneybookers auch der Anstieg an Betrugsfällen von Datenklau im Internet hat keine abschreckende Wirkung: 70 Prozent der Deutschen kauften dieses Jahr ihre Geschenke im Internet, bei den 18 bis 24-jährigen waren es fast 80 Prozent.

Sicheres Bezahlen im Internet

Nikolai Riesenkampff, Co-CEO von Moneybookers, rät jedoch immer auch zur Vorsicht beim Online-Shopping: „Nicht nur beim Weihnachtseinkauf sollten Verbraucher die wichtigsten Grundregeln für sicheres Bezahlen im Internet befolgen. Denn nicht jede Bezahllösung ist sicher, und im Internet sind viele Betrüger unterwegs. Deshalb rate ich dringend von Zahlungsmethoden ab, bei denen persönliche Daten an Dritte weitergegeben werden“, so Riesenkampff.

Hauptargument für den Kauf im Web:  Bequemlichkeit

Für 40 Prozent der Befragten sind Bequemlichkeit so wie der Preis die Hauptargumente für einen Einkauf im Internet. So sei es Online einfacher und preiswerter einzukaufen. 19% schätzen zudem das größere Angebot im Internet als im Laden um die Ecke. Während aber das Internet zur Weihnachtszeit sehr gern dazu genutzt wird um Geschenke zu erstehen, werden saisonale Lebensmittel, wie der Festtagsbraten oder Weihnachtsnaschereien, eher im herkömmlichen Supermarkt gekauft. Nur 23 Prozent gaben an, weihnachtliche Lebensmittel im Internet erworben zu haben.

Weitere Infos: www.moneybookers.com

(Redaktion)


 


 

Moneybookers
Einkaufen im Web
Nikolai Riesenkampff
Co-CEO von Moneybookers

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Moneybookers" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: