Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Social Media

Firmen suchen nach Bewerber-Daten im Internet

Was Experten schon längst prophezeiten, ist nun Gewissheit: Deutsche Arbeitgeber greifen bei ihrer Personalauswahl systematisch auf persönliche Daten von Bewerbern aus dem Internet zurück. Das ergab eine im Auftrag des Bundesverbraucherministeriums erstellte Studie des dimap-Instituts.

28 Prozent der befragten Unternehmen suchen gezielt im Internet nach Informationen über Bewerber. Fast immer geschieht dies bereits vor einer möglichen Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Als Quellen dienen vor allem soziale Netzwerke wie XING, StudiVZ oder Facebook. Viele Bewerber werden wegen oft arglos ins Internet gestellter Informationen gar nicht erst zu einem Gespräch eingeladen.

Besonders kritisch bewerten die Unternehmen abfällige Äußerungen über aktuelle oder vorherige Arbeitgeber. Auch das Einstellen allzu persönlicher Inhalte, wie etwa Fotos von privaten Partys, bringt Bewerbern klare Nachteile. In diesem Zusammenhang warnte Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) die Bürger vor einem zu sorglosen Umgang mit persönlichen Daten.

(Redaktion)


 


 

Bewerber
Unternehmen
soziale netzwerke
daten
aigner
verbraucherschutz
dimap
firmen
internet

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bewerber" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: