Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Sport
Weitere Artikel
Fußball und Kernenergie

AREVA fördert Fußballjugend

AREVA versucht sein angeschlagenes Image aufzubessern: Zum dritten Mal veranstaltet der Atomkonzern den Internationalen AREVA U14-Cup. Auch eine regionale Mannschaft kann am Turnier teilnehmen.

Bereits zum dritten Mal ermöglicht der in der Kritik stehende Club-Sponsor AREVA einer regionalen U14-Fußballmannschaft, am Internationalen AREVA U14-Cup des 1. FC Nürnberg teilzunehmen. Der Atomkonzern hat ein entsprechendes Qualifikationsturnier ausgeschrieben, zu dem sich acht interessierte Vereine aus Mittelfranken angemeldet haben. Am Sonntag, den 8. Mai 2011, kämpfen die Nachwuchsspieler um den Turniereinzug. Um 10 Uhr ist Anpfiff auf der Siemens-Sportanlage in der Komotauer Straße in Erlangen. Die Spieldauer beträgt jeweils zwei mal 12 Minuten. Innerhalb von zwei Gruppen spielt jeder gegen jeden. Anschließend spielen die vier besten Mannschaften über Kreuz im Halbfinale den Sieg aus.

„Wir freuen uns, dass wir neben unserem Engagement als Haupt Sponsor des 1. FC Nürnberg mit diesem Turnier auch die Nachwuchsarbeit und den sportlichen Austausch fördern können“, betont Mathias Schuch, Leiter Unternehmenskommunikation von AREVA Deutschland. Die Sieger werden dann am 28. und 29. Mai 2011 zum 3. Internationalen AREVA U14-Cup nach Nürnberg an den Valznerweiher geladen. Wo sonst die Profis trainieren, trifft die siegreiche Mannschaft unter anderem auf die U14-Mannschaften des 1. FC Nürnberg, FC Bayern München, AC Mailand und FC Chelsea. Für den Zweit- und Drittplatzierten gibt es Tickets für ein Heimspiel der 1. FCN-Profis in der nächsten Saison.

(Redaktion)


 


 

FC Nürnberg
Fußball
Internationaler AREVA U14-Cup
Atomkonzern
AREVA

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FC Nürnberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: