Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
GfK-Untersuchung

Reisemarkt auch im Jahr 2010 angespannt

Die Anzeichen eines wirtschaftlichen Aufschwungs führen noch nicht dazu, dass die Verbraucher zu ihrem gewohnten Urlaubsverhalten zurückkehren. Bisher haben die Deutschen für das Tourismusjahr 2010, das von November 2009 bis Oktober 2010 läuft, mit 55,4 Millionen Urlaubsreisen ab fünf Tagen 3,7 Prozent weniger Reisen geplant als in der Vorjahresperiode. Dies ergab das GfK TravelScope zum Reiseverhalten der Deutschen.

Die Deutschen können noch nicht einschätzen, wie sich die allgemeine wirtschaftliche sowie ihre persönliche Lage im Laufe des Jahres entwickeln wird. Entsprechend vorsichtig fällt ihre Urlaubsplanung aus. Dies unterstreicht die Tatsache, dass die Anzahl der Befragten, die zwar noch nicht gebucht haben, aber dafür ihre Urlaubsplanung als sehr sicher ansieht, um 600.000 Reisen, das entspricht 7,7 Prozent gesunken ist.

Lediglich ein  Teil dieser Urlaubsplanung ist heute bereits verbindlich gebucht. Die so genannte Vorausbucherquote für das Tourismusjahr 2010 liegt derzeit bei insgesamt 24,8 Prozent. Das bedeutet: Nur jede vierte Reise, die sich die Deutschen für das Jahr 2010 vornehmen, ist bereits komplett oder teilweise gebucht.. Für die Sommersaison liegt dieser Wert aufgrund der noch verbleibenden Zeit bis zum Reiseantritt erst bei 14, 5 Prozent.

(Redaktion)


 


 

reiseverhalten
deutschland
urlaub
urlaubsplanung
2010
reisen
travelscope
gfk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "reiseverhalten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: