Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
Michael Jackson

Hagens: Kostenlose Plastination von Michael Jackson?

Der durch seine umstrittene Ausstellung „Körperwelten“ berühmt gewordene Anatom, Hochschullehrer und Unternehmer Gunther von Hagens bietet die Plastination von Michael Jacksons sterblichen Überesten an. Bereits vor einem halben Jahr sei er von einer anonymen Person kontaktiert worden, die behauptet hätte, ein Mitglied des Managementteams von Jackson zu sein. Dies sagte von Hagens der Online-Ausgabe der Augsburger Allgemeinen am Freitag.

Bereits im vergangenen März war von Hagens in verschiedenen Medien mit seiner Behauptung zitiert worden. Zwar könne er nicht überprüfen, ob die Kontaktperson tatsächlich zum Umfeld Jacksons gehörte, falls Jackson aber tatsächlich das Formular zur Plastination von der Website bodyworlds.com heruntergeladen und unterschrieben habe, biete er den Angehörigen des Künstlers „eine kostenlose Ganzkörperplastination für eine didaktische Ewigkeit an“, wie es in einer Mitteilung von Hagens' heißt.

„Die Pose wird tänzerisch sein“ betonte Hagens und forderte die Ausstellung von Jacksons Körper in einem Museum. Derzeit ist von Hagens in seiner Ausstellung „Köperwelten“ in Augsburg zu Gast, in der er öffentlich plastinierte Körper zur Schau stellt. Von Hagens Ausstellungen sind zwar weltweit viel besucht, aber auch heftig umstritten. Der Popstar Michael Jackson war am Donnerstag gegen 12.30 Uhr Ortszeit in seinem Haus in Los Angeles bewusstlos aufgefunden worden und wurde kurze Zeit später für tot erklärt (wir berichteten).


(Redaktion)


 


 

michael
jackson
von
hagens
gunther
plastination
körperwelten
tot
tod
los
angeles

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "michael" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: