Weitere Artikel
Airport Nürnberg

Hilfe für Haiti: Helikopter und Hilfsgüter wurden am Nürnberger Flughafen verladen

Ein Eurocopter und 36 Paletten Hilfsgüter wurden am Nürnberger Flughafen in einer mehrstündigen Aktion in ein russisches Transportflugzeug manövriert. Anschließend startete die Frachtmaschine Iljuschin IL-76 in Richtung Haiti.

Mit einem Tieflader ging es für den Eurocopter AS 350 B3 zunächst von Wallerstein bei Nördlingen an den Airport Nürnberg, wo der Heli zusammen mit elf Tonnen Babynahrung in einer Halle im Sicherheitsbereich untergebracht wurde. Im Morgengrauen des nächsten Tages wurde die Hilfsfracht unter tatkräftiger Unterstützung der Mitarbeiter am Airport Nürnberg zusammen mit den beteiligten Firmen in das russische Transportflugzeug gehievt.

Der Hubschrauber wurde von der Heli Aviation GmbH aus Wallerstein zur Verfügung gestellt. Der Transport von Bayern in das Erdbebengebiet wird unter anderem durch die Spenden der Organisation „Ein Herz für Kinder“ unterstützt. Zusammen mit dem Hubschrauber und den Hilfsgütern hoben neben der Crew auch Piloten und Mechaniker von Heli-Aviation sowie ein Ärzteteam inklusive Hebamme ab. In Haiti wird der Hochleistungshubschrauber namens „German Help I“ eingesetzt, um in für Lastwagen unzugängliche Gebiete zu gelangen und Verletzte und Hilfsgüter zu transportieren.

(Redaktion)


 


 

flughafen
airport
nürnberg
haiti
hilfsgüter
helikopter
helicopter
hubschrauber
hilfe
spenden
erdbeben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "flughafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: