Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
Gesundheit

In Bayern geht die Grippe um

Die grassierende Grippewelle hat in Bayern ihren Höchststand erreicht. 1035 Neuerkrankungen gingen bislang beim Landesamt für Gesundheit ein, wie eine Behördensprecherin am Donnerstag mitteilte. Mittelfranken kommt derzeit aber noch glimpflich davon.

Deutschlandweit sei die Grippewelle schon auf dem Rückzug, in Bayern allerdings immer noch stark erhöht. Besonders betroffen sind nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) Oberbayern und die Oberpfalz. Hier werden die meisten neuen Fälle von Grippe gemeldet.

Das Landesamt für Gesundheit rät besonders den Risikogruppen zu einer Impfung. Zu dieser Gruppe gehören vor allem alle älteren Menschen über 60 Jahre sowie Personen mit chronischen Erkrankungen. Beschäftigten, die in Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr arbeiten, wird die Impfung ebenso nahegelegt.

(Redaktion)


 


 

grippe
influenza
impfung
bayern
mittelfranken
risiko
wer ist
betroffen
bedroht

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "grippe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: