Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Bizz Tipps
Weitere Artikel
Business-Knigge

Internationale Umgangsformen am Messestand - Teil 2

Selten treffen Anbieter und potentielle internationale Kunden in so geballter Form aufeinander wie auf einer Messe. Daher sind diese für viele Anbieter die effektivste Plattform, um Kontakte zu knüpfen und neugierigen Besuchern das Unternehmen zu präsentieren. Der erste Kontakt des Messebesuchers mit dem Standpersonal ist entscheidend für die künftige Kundenbeziehung.

Der erste Eindruck des Messestandes

Im Folgenden geht es um den ersten Eindruck des Messestandes, der Visitenkarte des Unternehmens, dem kleinen Kommunikationszentrum, in dem Kontakte geknüpft und Geschäftsabschlüsse getätigt werden. 

  • Achten Sie auf das Design und Farben, um Ihre ausländischen Gäste anzuziehen. Im Feng Shui gehört die Farbe weiß zum Element Metall. Weiß ist in China die Farbe der Trauer und das Sinnbild der Reinheit. Im Feng Shui wird weiß im Wohnbereich vermieden. Schwarz ist dem Element Wasser zugeordnet. Schwarz symbolisiert Unglück, es erinnert an das Schwinden von Licht. Die Chinesen vermeiden schwarz im Wohnbereich, bzw. lockern schwarze Möbel durch farbige Ornamente auf
  • Achten Sie darauf, dass keine Kaffeetassen, Teller, Handys herumliegen und dass sich die Gäste setzen können. Der Stand muss immer ordentlich sein
  • Alle Standbetreuer sollten sich persönlich verantwortlich fühlen und Papierschnitzel, Korken etc. vom Boden aufheben
  • Halten Sie einen Staubsauger in der Küche parat

Wie sollte die Standatmosphäre sein?

  • Private oder berufliche Sorgen müssen „Zuhause“ bleiben – jeder Mitarbeiter, das Team, ist wichtig, um dem Kunden das Gefühl zu geben, daß er im Mittelpunkt steht
  • Behandeln Sie Ihre Mitarbeiter genauso wie Ihre Gäste
  • Achten Sie darauf, dass die Mitarbeiter motiviert sind und das Klima untereinander gut ist
  • Nur Mitarbeiter mit Ausstrahlung und Authentizität sollten die Gäste begrüßen – ganz besonders am Empfang
  • Gute Stimmung und gute Laune müssen für die Gäste spürbar sein

Der erste Eindruck des Standpersonals

Es gibt eine Vielzahl von Untersuchungen, die dokumentieren, wie bedeutend die äußere Erschei-nung von Menschen ist. Einer amerikanischen Studie zufolge hängt die Wirkung, die wir aufeinander ausüben, zu 55 Prozent davon ab, wie wir aussehen und uns verhalten. Zu 38 Prozent ist ausschlaggebend, wie wir sprechen. Und nur zu 7 Prozent ist entscheidend, was wir sagen!

Halten Sie sich immer vor Augen, dass mehr als 50 Prozent Ihrer Wirkung auf andere Menschen von Ihrer äußeren Erscheinung abhängt. Unsere Zeit wird immer schnelllebiger, daher werden Ihr Gesamt¬bild und Ihre Ausstrahlung schon innerhalb weniger Sekunden beurteilt. Mitarbeiter werden von den Kunden mit dem Unternehmen identifiziert und sollen deshalb durch ein gepflegtes Äußeres gute Repräsentanten sein.

Zum ersten Eindruck gehören:

  • Die Kleidung und Aufmachung
  • Die Körperpflege
  • Die Körperhaltung, Mimik und Gestik

 


 

friederike
von
der
marwitz
business
knigge
messe
fair
umgangsformen
tipps

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "friederike" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Knigge
16.11.09 11:36 Uhr
Dresscode

Das Knigge nicht beim Begrüßen aufhört, sondern viel mehr dazugehört, dass hat sich oftmals leider noch nicht rum gesprochen. Gerade im Business Bereich sollte darauf geachtet werden, wie man mit seinen Kunden umgeht. Ein Knigge gerechtes Verhalten öffnet einem mehr Türen als man im ersten Moment denken mag.

 

Entdecken Sie business-on.de: