Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell Netzwelt
Weitere Artikel
E-Commerce

IT-Sicherheit für den Mittelstand

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr, das sich unter anderem aus Wissenschaftlern der Universität Würzburg zusammensetzt, bietet kostenlose Leitfäden zur Absicherung von Geschäftsprozessen im Internet.

Mangelnde Ressourcen, ein scheinbar hoher Aufwand und Wissenslücken. Das seien einige Gründe dafür, dass kleinere Firmen oft keine Sicherheitskonzepte umsetzen, heißt es in einer Pressemitteilung des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG). Die Risiken, die von Computerangriffen auf das Firmennetzwerk ausgehen können, würden dabei meist unterschätzt.

Die Anleitungen, die das NEG unter dem Titel "Sichere Geschäftsprozesse: Umsetzung im Unternehmen 2008", zusammengestellt hat, sind aus der praktischen Zusammenarbeit mit insgesamt 33 Unternehmen entstanden.

Die Leitfänden sind für verschiedene Branchen spezifisch aufbereitet und orientieren sich an den für sie typischen Geschäftsprozessen.

Das NEG begleitet bereits seit 1998 mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe bei der Einführung von E-Business Lösungen. Es wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

(Redaktion)


 


 

Berlin
Mittelstand
Julius-Maximilians Universität Würzburg
Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: