Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
IT und Telekommunikation

Apple kauft Topsy

Für einen Preis von annähernd 147 Millionen Euro soll der iPhone- und iPad-Hersteller aus Kalifornien das Start-Up Topsy gekauft haben. Dies gibt das "Wall Street Journal" mit Bezug auf Informanten an.

Ein weiterer Ausbau

Eine Unternehmenssprecherin von Apple gab an, dass man den Kauf grundsätzlich bestätige. Es sei üblich, dass Apple ab und an Start-Ups kaufe, ohne die näheren Beweggründe zu thematisieren. Erst Ende November machte man dies beim Kauf von PrimeSense deutlich. Das Unternehmen steht hinter der Bewegungssteuerung von Microsofts XboxOne.

Topsy – ein junger Aufsteiger

Das 2007 gegründete Unternehmen hat sich auf Social-Media-Analysen konzentriert. Eins seiner Standbeine ist die statistische Auswertung von Themen, die auf Twitter gepostet werden. Topsy ist dafür bekannt, ein großes Archiv mit allen bisher veröffentlichten Twitter-Nachrichten zu führen. Das Start-Up arbeitet eng mit dem Nachrichtendienst zusammen.

Was plant Apple?

Im Moment sind sich Branchenkenner noch uneins darüber, welche Ziele Apple mit dem Kauf verfolgt. Eine Vermutung ist, dass die Topsy-Software zusammen mit einem neuen Dienst zum Musikstreaming oder dem Werbeangebot iAd genutzt werden soll. An anderer Seite vermutet man, dass die Tweet-Suche für die kommenden Generationen von iOS interessant ist.

In der Vergangenheit hatte Apple mehrfach kleine Unternehmen aufgekauft, um neue Technologien in seine Geräte zu integrieren. Beispiele hierfür sind die Sprachsteuerung Siri und der Fingerabdruck-Scanner. Auf dem Markt der sozialen Netzwerke konnte sich Apple bisher noch nicht etablieren. Das 2012 gegründete Musiknetzwerk Ping wurde bereits nach zwei Jahren wegen ausbleibenden Erfolgs geschlossen.

(Marco Heinrich)


 


 

Apple
Topsy
IT
Telekommunikation
Twitter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: