Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Vergütung

Karstadt-Insolvenzverwalter wartet auf 32 Millionen Euro

Das 32-Millionen-Euro Honorar für Karstadt-Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg liegt zunächst auf Eis. Gegen die Entlohnung seien beim Essener Landgericht sieben Beschwerden eingegangen, wie ein Justizsprecher am Donnerstag bestätigte. Bis zu einer Entscheidung sei die Auszahlung daher gestoppt.

Der zuständige Rechtspfleger soll Anfang November darüber entscheiden, ob er den Beschwerden stattgibt oder die Sache dem Landgericht vorlegt. Das Essener Amtsgericht hatte dem Arcandor-Insolvenzverwalter Ende September eine Vergütung von insgesamt 32,3 Millionen Euro zugebilligt. Das Gericht entsprach damit einem Antrag Görgs. Er argumentierte darin, er habe immerhin ein Unternehmen mit 25.000 Mitarbeitern führen, mehrere Filialen schließen und einen Insolvenzplan erstellen müssen.

Das Geld fließt jedoch nicht allein in die Tasche von Görg. Er muss damti sein umfangreiches Team bezahlen. „Es hat eine Fülle von Menschen unter enormer Anspannung und mit großer Verantwortung dafür gearbeitet und erhebliche Risiken in Kauf genommen. So ungerecht empfinde ich die Vergütung also nicht“, sagte der ehemalige Insolvenzverwalter erst kürzlich in einem Interview.

Bereits vor einigen Wochen hatte Görgs Entlohnung bei einigen Karstadt-Gläubigern Unverständnis ausgelöst. Die sieben Beschwerden, die dem Essener Landgericht nun vorliegen, blockieren nun die Auszahlung – Geld kann erst fließen, wenn der Vergütungsbeschluss rechtskräftig ist. Die Beschwerden richtigen sich gleichzeitig gegen die Honorierung der Mitglieder des Gläubigerausschusses. Diese sollen mit einigen Ausnahmen jeweils gut 190.000 Euro erhalten.

(Redaktion)


 


 

Arcandor
Karstadt
Insolvenzverwalter
Görg
Beschwerden
Essener Amtsgericht
Vergütung
Entlohnung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arcandor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: