Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Beruf und Kindererziehung

Spillover Effekt und was er mit Erziehungstraining zu tun hat

Familie - ganz schön herausfordernd! Kindererziehung ist nicht einfach, oft sogar sehr herausfordernd. Es gibt viele Ideen und Ansätze, wie Eltern bei dieser anspruchsvollen Aufgabe unterstützt werden können. Eine Vielzahl an Erziehungstrainings stehen Hilfe suchenden Eltern zur Verfügung, darunter auch PEP4Kids.

Pep4Kids ist ein positives Erziehungstraining für Eltern. An vier Terminen und einem anschließenden Telefon-Coaching werden Eltern ermutigt, das Positive und Gelingende in der Erziehung zu fokussieren und damit der Negativ-Aufmerksamkeits-Falle den Rücken zu kehren. Konkrete Tipps für den Umgang mit problematischen Verhaltensweisen und praktische Übungen ermutigen Eltern die Erziehungsaufgabe bewusst und motiviert anzupacken.

Wo Kompetenzen fürs Leben trainiert werden

Im alltäglichen „Trainingslager Erziehung“ erwerben und trainieren Eltern wesentliche Kernkompetenzen, die auch im Beruf gefragt sind: Flexibilität, Ausdauer, Umgang mit Stress beispielsweise. Eine Studie des Workfamily-Instituts aus dem Jahr 2003 hatte zum Ziel, die Zusammenhänge zwischen Beruf und Familie näher zu beleuchten. Eindeutiges Ergebnis war, dass Mitarbeiter ihre gute Leistungsmotivation fast immer auf ein gutes Miteinander in der Familie zurückführen. Außerdem gab die Mehrzahl an, die bei einem Erziehungstraining erworbenen Fähigkeiten sehr gut im Beruf einsetzen zu können (so genannter Spillover-Effekt).

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter in der Familienarbeit unterstützen, fördern also ein gutes Betriebsklima, was sich positiv auf die Leistung auswirkt. Und nicht zu vergessen: Auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern ist ein angenehmes Betriebsklima sicher genauso anziehend wie ein ansprechendes Gehalt. 

Elterntreff in Unternehmen hat sich bewährt

„Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter entspannt zur Arbeit kommen und müde nach Hause gehen und nicht andersrum“. So ähnlich ließe sich das Ergebnis der genannten Studie zusammenfassen. Die Bank, die die Studie in Auftrag gegeben hatte richtete also einen Elterntreff Pep4Kids für ihre Mitarbeiter ein. Durch diese konkrete Förderung der Familien stieg die Arbeitszufriedenheit und damit auch die positive Grundstimmung, Leistungsmotivation, Belastbarkeit und die sozialen Kompetenzen der Mitarbeiter eklatant an. Arbeitnehmer, die so ihr ganzes Potential entfalten können gehen zwar erschöpft, aber auch sehr zufrieden nach Hause. So hat der eingangs erwähnte Satz seine Gültigkeit und die Einrichtung eines Elterntreffs fördert eine Grundstimmung an Unternehmen, die sich Mitarbeiter und Firmenleitung nur wünschen kann. Nachmacher sind herzlich willkommen!

Pep4Kids auf eigene Faust

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, finden Sie mehr zu Pep4Kids unter pep4kids.de oder erziehung-mit-pep.de. Unter WFI-Akademie.de finden Sie näheres zur Deka-Pep-Studie und zum Spillover-Effekt Familie und Beruf. Unter pep4kids.de finden Sie zertifizierte Pep-Trainer in Ihrer Nähe und erziehung-mitpep.de ist die Homepage der Verfasserin. Freue mich, wenn Sie vorbeischauen. Und wer weiß, vielleicht schaffen Sie es als sogar, in Ihrem Unternehmen einen Elternteff einzurichten?

(Redaktion)


 


 

Familie
Kindererziehung
Eltern
Erziehungstrainings
PEP4Kids
Telefon-Coaching
Negativ-Aufmerksamkeits-Falle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Familie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: