Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell Kommentar

Kommentar

Arbeitszeugnis: Anspruch auf „Dank und gute Wünsche“?

Urteil

Arbeitszeugnis: Anspruch auf „Dank und gute Wünsche“?

Arbeitgeber und Arbeitnehmer streiten häufig darüber, ob am Ende des Arbeitszeugnisses ein „Dank“ des Arbeitgebers für die geleistete Arbeit und „gute Wünsche“ für die Zukunft aufzunehmen sind.  mehr…
Provider müssen Schadenersatz zahlen

Internetausfall

Provider müssen Schadenersatz zahlen

Nach einem Urteil des BGH müssen Internetprovider ihren Kunden Schadenersatz zahlen, wenn es zum Internetausfall kommt. Er wird als Ausgleich für jene Einbuße fällig, die bei der Lebensqualität entsteht.  mehr…
Arbeitsverträge können unbefristet, befristet oder zur Probe abgeschlossen werden.

Arbeitsrecht

Dauer eines Arbeitsvertrages sowie die Regelung bei Befristungen

Arbeitsverträge können unbefristet, befristet oder zum Beispiel auch nur zur Probe abgeschlossen werden. Wenn ein Arbeitsverhältnis unbefristet abgeschlossen wird, so gilt das Arbeitsverhältnis so lange bis es beispielsweise durch eine der Arbeitsvertragsparteien durch Kündigung beendet wird.  mehr…
Bild: MAN Hauptverwaltung in München

Kommentar von Björn Godenrath

Planspiele für die Trucks: Zum erneuten Anlauf zu einer Fusion von MAN und Scania

Seiner Unzufriedenheit über das schleppende Tempo der Kooperationsgespräche zwischen MAN und Scania hat Volkswagen-Lenker Ferdinand Piëch mehrfach Ausdruck verliehen. Wie sich nun herausstellt, hat...  mehr…
Apple-Produkte: Beliebt wie nie

Kommentar von Sebastian Schmid

Big Apple: Zum Rekordquartal des US-Elektronikkonzerns Apple

Wer sagt, 25% Eigenkapitalrendite seien seriös nicht zu erwirtschaften? Das mag für Banken gelten. Der US-Elektronikkonzern Apple hat die Schallmauer längst durchbrochen - und das bei einer...  mehr…
Ölpest

Zumutungen durch BP

Kommentar zu den Spekulationen über BP

Läuft BP tatsächlich Gefahr, als Folge der größten Umweltkatastrophe in den USA zerschlagen zu werden? Muss sich die britische Industrieikone, die innerhalb von zweieinhalb Monaten die Hälfte ihres...  mehr…
WM-Ball Jabulani: Die umstrittenste perfekte Kugel des Jahers 2010.

Kommentar

Fußball-WM: Der adidas-Ball ist zu rund

Bereits vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika stieß der adidas-Spielball „Jabulani“ vor allem bei Torhütern auf Kritik. Von s einer instabilen und unberechenbaren Flugbahn ist seitdem...  mehr…

Versteckspiel

Kommentar zu den Staatsanleihenkäufen der EZB

Die Europäische Zentralbank (EZB) hüllt sich in Schweigen, was Details ihres Kaufprogramms für Staatsanleihen betrifft. Die wenigen Gründe, die dies rechtfertigen, verlieren ihre Gültigkeit an dem...  mehr…
In Sachen Quelle dominiert bei Otto derzeit Ratlosigkeit.

Kommentar

Otto: Was tun mit Quelle?

Nach wie vor ist unklar, wie die Hamburger Otto-Group mit den Markenrechten des insolventen Versandhändlers Quelle weiter verfahren will. Auf der Homepage der Fürther prangt nach wie vor nur die...  mehr…
Kommentar zur Staatsanleihe Griechenlands

Kein Selbstläufer

Kommentar zur Staatsanleihe Griechenlands

Griechenland bekommt am Euro-Staatsanleihemarkt weiterhin Geld. Das hat der gestrige Bond-Auftritt mit einer siebenjährigen Laufzeit über 5 Mrd. Euro bewiesen. Aber - und das hat die...  mehr…
Volkswagen-Kapitalerhöhung: VW greift schnell zu

VW / Kommentar

Volkswagen-Kapitalerhöhung: VW greift schnell zu

Volkswagen stürzt den Kapitalmarkt wieder einmal in Wechselbäder. Vor zwölf Tagen hatten die Vorzugsaktien mit einem Kurssprung auf die Ansage reagiert, dass sich der Konzern nicht nur allein auf...  mehr…
Pokern um Karstadt

Kommentar

Pokern um Karstadt

Bereits seitdem der Arcandor-Konzern am 9. Juni vergangenen Jahres beim Amtsgericht Essen die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragte, bangen Karstadt-Mitarbeiter um die Zukunft ihrer...  mehr…
Von keinem Sinnbild ist die griechische Staatskasse derzeit weiter entfernt als von prallen Weintrauben.

Kommentar

Griechischer Wein …

… wird wohl in Zukunft für viele Griechen unerschwinglich sein, falls das Land das von der Europäischen Union verordnete Sparprogramm umsetzt. Zumindest haben die Menschen in Griechenland davor...  mehr…
Guido Westerwelle: Wenn man in Deutschland schon dafür angegriffen wird, wenn man sagt, dass derjenige, der arbeitet, mehr haben muss als derjenige, der nicht arbeitet, dann ist das geistiger Sozialismus.

Kommentar

Westerwelle und das späte Rom

Eins kann man FDP-Chef Guido Westerwelle wahrlich nicht vorwerfen: Inkonsequenz. In der Debatte um seine umstrittenen und inzwischen berüchtigten Äußerungen zur „spätrömischen Dekadenz“ zu der der...  mehr…
Hartz IV: Niemand will's gewesen sein.

Kommentar

Wer ist eigentlich schuld an Hartz IV?

Das Bundesverfassungsgericht hat ein Urteil über die umstrittene Arbeitsmarktreform Hartz IV gefällt: Die Bundesregierung muss die Regelsätze bis Ende des Jahres neu berechnen. Die Reaktionen von...  mehr…
In der Großpackung günstiger: CDs mit Daten von Steuersündern.

Kommentar

Der staatlich subventionierte Datenklau

In Berlin ist die Entscheidung nun gefallen – der Kauf der CD mit Daten von angeblich 1.500 deutschen Steuersündern durch die Bundesregierung ist beschlossene Sache. Der Staat müsse nach dem...  mehr…
Bei Siemens herrscht große Zufriedenheit über die gestrige Hauptversammlung.

Kommentar

Heile Welt bei Siemens?

Der Technologiekonzern Siemens hat seine gestrige Hauptversammlung im Münchner Olympiaveranstaltung zu einer wahren Wohlfühlveranstaltung für alle Beteiligten gemacht. Das operative Ergebnis konnte...  mehr…
Das Ringen um den Markennamen Quelle entwickelt sich zur Leichenfledderei.

Kommentar

Otto kämpft um Quelle – das Ringen um ein Leichentuch

Dass auch nach dem Ableben des Fürther Versandhändlers Quelle das Ringen um seinen Namen noch weitergehen würde, hätten Beobachter selbst in den heißesten Phasen der Insolvenz nicht erwartet. Der...  mehr…
Kann das pünktliche Ankommen am Arbeitsplatz ernsthaft gefährden: Eine Nürnberger Stadttaube.

Kommentar

Eine Taube und die Tücken der fahrerlosen U-Bahn

Nachdem die Nürnberger und Fürther Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs aufgrund der immer häufiger auftretenden Pannen bei den fahrerlosen U-Bahnen immer ungehaltener werden, soll sich nun also auch...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: