Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Krankschreibung

Viele Arbeitnehmer planen im Winter eine Auszeit wegen Krankheit

Eine Befragung des Onlinereiseportals ab-in-den-urlaub.de kommt zu dem Ergebnis, dass hochgerechnet auf die Gesamtzahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigen 1,5 Millionen Arbeitnehmer für den Winter eine Krankheit vortäuschen wollen.

Zusätzlich „überlegen" noch 2,1 Millionen Beschäftigte, ob sie sich mit einer Krankmeldung ein paar zusätzliche Tage gönnen können. Der Volkswirtschaft würde durch das „Blaumachen" ein Schaden von rund 2,4 Milliarden Euro entstehen.

„Blaumachern" drohen ernste Konsequenzen, wenn der Arbeitgeber die Täuschung nachweisen kann. So kann er nach deutschem Recht zwischen fristloser Kündigung, ordentlicher Kündigung oder Abmahnung wählen. Darüber hinaus erhält der Arbeitnehmer für die Zeit kein Gehalt.

Die Gründe der Beschäftigen sind vielschichtig. 13,3 Prozent der Blaumacher gaben an, dass die Abwesenheit im Winter weniger auffalle. 17,5 Prozent der Befragten versuchen  durch die Auszeit Konflikten am Arbeitsplatz zu entgehen und knapp zehn Prozent wollen damit ihrem Arbeitgeber „eins auswischen“. 27,9 Prozent bekommen nach eigenen Angaben den „Winterblues" und müssten sich von diesen Depressionen erholen.

Quelle: ab-in-den-urlaub

(Redaktion)


 


 

ab-in-den-urlaub
krank im Urlaub
blaumachen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ab-in-den-urlaub" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: