Weitere Artikel
Kreishandwerkerschaft

Netzwerk für das Handwerk

Mittlerweile zum siebten Mal fand am Freitag eine Informationstour mittelfränkischer Politiker durch regionale Handwerksbetriebe statt. Die Kreishandwerkerschaft Nürnberg Stadt und Land (KHW) hatte die Bustour organisiert.

Mit dabei waren unter anderem Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Bürgermeister Dr. Klemens Gsell, Kreishandwerksmeister Achim Hanisch, KHW-Geschäftsführerin Manuela Wohlert sowie Vertreter der CSU- und SPD-Stadtratsfraktion und der Agentur für Arbeit. Alle Beteiligten schätzen die Möglichkeit, dringende Fragen ganzu ungezwungen besprechen zu können. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die Ausbildungssituation junger Menschen.

 Trotz Krise steht das Handwerk im Allgemeinen gut da. „Wir profitieren zwar von den Konjunkturpaketen, aber es darf zu keiner weiteren Verschärfung bei den Kreditvergabe-Kriterien kommen. Die Politik muss sicherstellen, dass das Handwerk auch nach 2010 mit Aufträgen rechnen kann“, erklärte der Kreishandwerksmeister Achim Hanisch. In diesem Jahr stand die Holzdrechslerei Grottenthaler auf dem Programm, eines von nur noch sechs Mitgliedern der Drechsler-Innung Mittelfranken. Außerdem besuchte die Delegation Glasbau Brehm, die Malerei Max Schultheiss und den Haustechnik-Dienstleister die Felsner GmbH.

(Redaktion)


 


 

Politik
KHW
Kreishandwerksmeister
Achim Hanisch
Handwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Politik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: