Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Wall Street Institute

Krise bewirkt Schwerpunktverlagerung auf dem Sprachschulen-Markt

Rückblickend auf das erste Halbjahr dieses Jahres ist erkennbar, dass sich die Wirtschafts- und Finanzkrise auch auf dem „Sprachschulen-Markt“ bemerkbar macht. „Wir haben festgestellt, dass sich die Schwerpunkte der Nachfrage deutlich verändert haben. Insbesondere das Firmenkundensegment zeichnet sich durch eine Kaufzurückhaltung aus. Die Nachfrage nach staatlich geförderten Kursen hingegen nimmt spürbar zu. Insofern kann man nicht von einem Rückgang, sondern einer Verschiebung sprechen“, äußert sich Achim Gniffke, Operations Director Germany Wall Street Institute.

„Es gibt immer mehr Studenten bei Wall Street Institut, die in Kurzarbeit beschäftigt sind. Aber auch die Zahl der Studenten, die aufgrund ihrer Arbeitslosigkeit vom Arbeitsamt bezuschusst werden, nimmt weiterhin zu. Insgesamt können wir somit einen Zuwachs der bei WSI lernenden Studenten verzeichnen.“ Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Studenten, deren Kurse vom Arbeitsamt bezuschusst werden, um 35 Prozent gestiegen.

Um auch weiterhin auf dem Sprachenmarkt erfolgreich positioniert zu sein, hat Wall Street Institute im letzten halben Jahr zudem weltweit die Lernmaterialien überarbeitet.

Auch für das zweite Halbjahr sieht Gniffke positive Tendenzen. „Es ist davon auszugehen, dass sich der skizzierte Trend fortsetzt. Zudem vermute ich, dass Ende des Jahres wieder vermehrt Unternehmen ihre Gelder in die Weiterbildung der Mitarbeiter investieren: In einer globalisierten Welt bleibt das sichere Beherrschen der englischen Sprache ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsvorteil, der vielen Firmen und ihren Mitarbeitern im nächsten Aufschwung nutzen wird.“

Weitere Informationen unter: www.wallstreetinstitute.de.

(Kafka)


 


 

Gniffke
WSI
Studenten
Arbeitsamt
Mitarbeiter
Sprachschulen
Wall Street Institute
Krise
Sprachenmarkt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gniffke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: