Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Kuba

Parallelwährung wird abgeschafft

Die Regierung Kubas teilte am Dienstag mit, dass die Regierung eine Abschaffung des bisher gültigen Doppelwährungssystems plant. Seit 1994 gibt es auf Kuba den dollargebundenen Convertible und den normalen Peso. Eine Parallelwelt, die nun enden soll.

Weltweit einmalige Doppelwährung

Das bisherige Prinzip des kommunistischen Inselstaates sucht international seinesgleichen. Nirgendwo anders kam je eine Doppelwährung zum Einsatz. Seit 20 Jahren gibt es in Kuba den regulären Pesos (CUP) und den Convertible (CUC). Der Convertible gilt als Touristen- und Luxuswährung und ist 24 mal so viel Wert wie der normale Peso. Fast alles, was kein Grundnahrungsmittel oder Kleidung ist, kann in stattlichen Geschäften, auf dem Schwarzmarkt oder auf den privaten Bauernmärkten nur mit dem Convertible erworben werden.

Wer ihn hat, kann sich glücklich schätzen, wer ihn nicht hat, ist arm. Viele Kubaner haben keinen Zugang zum Convertible und erleben dadurch wirtschaftliche Nachteile. Die Parallelwährungen führen seit beinahe zwei Jahrzehnten zu Spannungen in der Bevölkerung und Forderungen sie abzuschaffen, wurden schon zum VI. Kongress der Kommunistischen Partei Kubas im Jahr 2011 laut.

Stufenweise Abschaffung und Impulse für den Export

Am Dienstag hieß es in der Parteizeitung „Granma“, dass das Kabinett einen Zeitplan zur Abschaffung der Parallelwährungen gebilligt hat. Demnach soll es eine Übergangszeit von 18 Monaten geben, in der die neue Einheitswährung zunächst nur Unternehmen zugänglich ist. Man erhofft sich davon eine Stimulierung des Exports und eine bessere Einschätzung der Wirtschaftsleistung Kubas.

Im nächsten Schritt sollen dann auch natürlich Personen Zugang zur neuen Einheitswährung bekommen. Man wolle eine „Schocktherapie“ vermeiden. Präsident Raúl Castro hatte bereits in den vergangenen Jahren einige Reformen angekurbelt. So wurde u.a. vor einem Jahr das Reiserecht ausgeweitet. Seit September dürfen Kubaner zudem auch auf selbstständiger Basis Berufe wie Makler, Zimmermann, Klempner, Agrar-Großhändler und Maurer ausüben.

(Christian Weis)


 


 

Convertible
Doppelwährung
Parallelwährungen
Abschaffung
Regierung
Peso
Kuba
Kubaner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Convertible" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: