Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell Netzwelt
Weitere Artikel
BITKOM

BITKOM veröffentlicht Leitfaden zur Virtualisierung

Aus zehn mach eins: Mit Virtualisierung können Unternehmen die Zahl ihrer Server verringern, die Flexibilität und Verfügbarkeit ihrer IT-Systeme erhöhen sowie Strom sparen.

Der Hightech-Verband BITKOM hat zu dieser Technologie einen neuen Leitfaden veröffentlicht. Er richtet sich insbesondere an die IT-Verantwortlichen in Anwender-Unternehmen. „Virtualisierung kann die Auslastung von Servern deutlich erhöhen. Einsparungen von über 50 Prozent bei Energieverbrauch und -Kosten sind so möglich“, sagt Martin Jetter, Präsidiumsmitglied des BITKOM. Server sind im Schnitt nur zwischen 3 und 15 Prozent ausgelastet. Dabei ist die Energieeffizienz jedoch sehr schlecht.

Virtualisierung wird auch wegen des Trends zu Cloud Computing stark an Bedeutung gewinnen. Dieses aktuelle IT-Konzept ist eine Kombination von Diensten, Infrastruktur, Systemsoftware, Plattformen und Anwendungssoftware. So können IT-Leistungen bedarfsgerecht und in Echtzeit über das Internet bezogen und nach wirklicher Nutzung bezahlt werden. „Virtualisierung macht Cloud-Computing erst möglich. Nur so kann Leistung flexibel bereitgestellt und zugeteilt werden“, sagt Jetter.

Der BITKOM-Leitfaden „Server-Virtualisierung“ informiert darüber, was sich hinter Virtualisierung verbirgt und wie man sie optimal für das eigene Unternehmen nutzt. Die Publikation führt zudem die verfügbaren Technologien auf und setzt sich mit der Sicherheit virtueller Systeme auseinander.

Der Leitfaden kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

(Redaktion)


 


 

BITKOM
Virtualisierung
Leitfaden
IT-Systeme
Server
Strom sparen
Cloud Computing
Systemsoftware

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BITKOM" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: