Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Siemens AG

Siemens erhält Instandhaltungsauftrag für die italienischen Flughäfen Malpensa und Linate

Siemens Mobility und die italienische Firma Elsag Datamat haben von der SEA, der Betreibergesellschaft der Mailänder Flughäfen Malpensa und Linate, einen Instandhaltungsauftrag im Wert von rund 54 Millionen Euro erhalten.

Der Auftrag umfasst die Betreuung der vorhandenen Gepäckförderanlagen in Malpensa International Airport (MXP) Terminal 1 und Terminal 2 sowie Linate International Airport (LIN). Die Laufzeit des Vertrags beträgt acht Jahre. Der Anteil von Siemens als Konsortialführer umfasst rund 60 Prozent des Auftragsvolumens.

Am internationalen Flughafen Malpensa werden Gepäckstücke seit 2006 mit einem Siemens-Behälterfördersystem schnell und sicher zum richtigen Ziel geleitet. Über 13.000 Gepäckstücke können pro Stunde bearbeitet werden. Am kleineren Flughafen Linate hingegen sorgt ein Bandfördersystem für die richtige Zielführung der Koffer. Siemens hat seinerzeit sowohl in Linate als auch in Malpensa die Gepäckförderanlagen installiert. Gepäckförderanlagen sind entscheidende Komponenten für einen reibungslosen Ablauf für die Passagierabfertigung an Flughäfen. Eine hohe Verfügbarkeit bei Gepäckfördersystemen ist dafür eine wichtige Voraussetzung. Da die hohe Verfügbarkeit technischer Gewerke auch einen guten Service voraussetzt, hat SEA entschieden, die komplette Instandhaltung für die Gepäckförderanlagen an den beiden Mailänder Flughäfen an zwei Unternehmen mit umfassender Erfahrung im Bereich der Flughafenlogistik zu vergeben.

Siemens Mobility wird ein innovatives System für das Management der Instandhaltung realisieren, das unter anderem RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) im Bereich des Ersatzteilmanagements und der Identifikation der Instandhaltungsgewerke einsetzt. Jedem Techniker werden außerdem auf einem kleinen tragbaren Computer (PDA – Personal Digital Assistant) alle geplanten Arbeiten sowie Systemstörungen angezeigt. Die Planung und Koordination aller Instandhaltungsarbeiten wird mit diesem Konzept deutlich verbessert. Der Umfang der Dienstleistungen umfasst alle Aspekte der Instandhaltung: Inspektion, Wartung und Instandsetzung sowie das Ersatzteilmanagement. Ein weiterer Teil des Dienstleistungsspektrums ist die so genannte evolutive Instandhaltung. Das sind Modernisierungs , Erweiterungs- und Ertüchtigungsprojekte, um die Anlagen auf einem hohen technischen Niveau zu halten und den jeweiligen betrieblichen Anforderungen des Kunden anzupassen. Entsprechend dem Bedarf werden im Laufe der Zeit zusammen mit dem Flughafenbetreiber die Arbeiten geplant und umgesetzt.

Die Anlagen werden mit einer Vor-Ort-Mannschaft rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr betreut.

(Siemens AG)


 


 

Siemens AG
Instandhaltungsauftrag
Gepäckförderanlagen
Linate
Malpensa
SEA
Gepäckstücke
Siemens Mobility
Flughäfen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siemens AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: