Weitere Artikel
Logistik

Neues Logistikzentrum für Norma

Der Lebensmittel-Discounter Norma hat sein neues Lager- und Logistikzentrum im Gewerbegebiet Hardhöhe West bei einer Feier mit zahlreichen Gästen offiziell in Betrieb genommen. Oberbürgermeister Thomas Jung wertete die Ansiedlung auf der insgesamt 23 Hektar großen Fläche als eine der wichtigsten der vergangenen Jahre.

Der aus Fürth stammende, 2010 verstorbene Unternehmensgründer Manfred Roth, nach dem auch eine Erschließungsstraße des Areals westlich des OBI-Marktes benannt ist, hatte angesichts der Quelle-Insolvenz bereits 2009 angekündigt, Hauptverwaltung und Logistikzentrum in seiner Heimatstadt zu errichten. Der erste Teil seines Versprechens ist nun erfüllt, der Bau des neuen Firmensitzes beginnt im Frühjahr.

Neues Logistikzentrum Norma

Das neue über 15 Millionen Euro teure, hochmoderne Funktionsgebäude hat seinen Betrieb bereits aufgenommen und ersetzt die alte Einrichtung vis-a-vis in der Würzburger Straße. Jung verspricht sich davon auch eine erhebliche Verbesserung der Verkehrsituation in diesem Bereich, da das neue Logistikzentrum hauptsächlich von der Südwesttangente bzw. Hafenstraße angefahren wird.

Norma unterhält in Deutschland, Österreich, Tschechien und Frankreich etwa 1400 Filialen. Der Jahresumsatz des Unternehmens beträgt nach eigenen Angaben 3,4 Milliarden Euro. Allein in der Region versorgt der Discounter etwa 20 Millionen Kunden jährlich. Der neue Standort auf der Hardhöhe sorgt für rund 100 Arbeitsplätze in Fürth und festigt auch in Zukunft den Stammsitz der Unternehmensgruppe in der Kleeblattstadt.

(Redaktion)


 


 

Lager-und Logistikzentrum
Betrieb
Fürth
Norma

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lager-und Logistikzentrum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: