Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Ludwig Erhard Symposium

Ludwig Erhard Symposium in Nürnberg feiert Premiere mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik

Unter dem Leitgedanken „Wirtschaftswunder 3.0 – Erfolgreiches und nachhaltiges Handeln in der Welt von Morgen“ findet am 9. und 10. Oktober 2014 im Nürnberger Messezentrum erstmals das Ludwig Erhard Symposium der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt. Mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaftlern sowie Studierenden ist die Konferenz eine exklusive Plattform zum Wissensaustausch und zur fachlichen Diskussion.

Im Sinne von Praxis- und Alltagsnähe wird die Konferenz von Studenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg organisiert. Neben Dr. Edmund Stoiber, Ministerpräsident a. D. und dem ehemaligen Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank Prof. Otmar Issing werden Prof. Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG und BITKOM-Präsident, Dr. Arend Oetker, Gesellschafter der Dr. Arend Oetker Holding GmbH & Co. KG, und der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement erwartet.

Ziel ist es, das Symposium als feste Größe im Wirtschaftsgeschehen über die Grenzen Frankens hinaus zu etablieren. Im Mittelpunkt der Wirtschaftskonferenz steht der Austausch aller Beteiligten, um neue Impulse aus Wirtschaft und Wissenschaft zu generieren. Das Ludwig Erhard Symposium wird künftig jährlich zu wechselnden Themen in Kooperation mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und dem Alumni-Netzwerk afwn (Alumni, Freunde und Förderer des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften Nürnberg e.V.) stattfinden. „Wirtschaftskonferenzen in Davos, St. Gallen und Berlin haben uns inspiriert, ein von Studenten organisiertes Wissensforum mit Persönlichkeiten aus der Wirtschaft in Bayern zu etablieren. Praxisnah und zukunftsorientiert möchten wir so allen Unternehmern und Wirtschaftsinteressierten die Möglichkeit geben, Inspirationen und Impulse für ihr eigenes, unternehmerisches Denken mitzunehmen“, erklärt der Konferenzleiter Oliver Sticht.

Während der zweitägigen Veranstaltung wechseln sich Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Workshops und Diskussionsforen ab: Insgesamt geben rund 30 renommierte Referenten auch konkrete Lösungsansätze für die Herausforderungen nachhaltigen Wirtschaftens. „Im Geiste Ludwig Erhards findet hier die Verbindung von Fach- und Praxiskompetenz in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Wirtschaftspolitik statt – ein Konferenzformat, das ich gerne unterstütze“, so Wolfgang Clement, Bundeswirtschaftsminister a. D.    

(Redaktion)


 


 

Studenten
LudwigErhard Symposium
Konferenz
Diskussion
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Wirtschaftskonferenz
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Martin
17.06.14 16:34 Uhr
Tolle Sache!

Toll, was junge Menschen auf die Beine stellen! Ein beeindruckendes Programm wird da geboten. Meinen Glückwunsch!

 

Entdecken Sie business-on.de: