Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Aufsichtsratswahl

Volkswagen stärkt Macht bei MAN

Auf der nächsten MAN-Hauptversammlung am 1. April soll mit Audi-Vorstand Ulf Berkenhagen ein weiterer Repräsentant des MAN-Großaktionärs VW in den Aufsichtsrat des Konzerns gewählt werden.

Damit baut der Aufsichtsratsvorsitzende von Volkswagen, Ferdinand Piëch seinen Einfluss auf den Nutzfahrzeughersteller weiter aus. Berkenhagen, der bereits vom MAN-Kontrollgremium nominiert wurde, soll auf BayernLB-Vorstand Stefan Ropers folgen, der aus dem Aufsichtsrat freiwillig ausscheidet, um sich verstärkt der Landesbank zu widmen.

Derzeit hält der Volkswagen-Konzern knapp 30 Prozent der Anteile an MAN und ist im Aufsichtsrat bereits mit dem Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler, sowie Piëch selbst präsent, der damit gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender von MAN und VW ist. Die bevorstehende Wahl des Audi-Chefeinkäufers Berkenhagen kann als Signal für eine noch engere Zusammenarbeit beider Konzerne gewertet werden.

(Redaktion)


 


 

volkswagen
man
vw
macht
piech
piëch
berkenhagen
aufsichtsrat
aufsichtsratswahl
audi
anteile

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "volkswagen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: