Weitere Artikel
Medizintechnik

Da Vinci: Neuer Robotik-Schwerpunkt am Uni-Klinikum Erlangen

Technisches Kunstwerk im OP-Saal: Ab sofort operieren Chirurgen unterschiedlicher Disziplinen des Universitätsklinikums Erlangen gemeinsam mit da Vinci – einem hochmodernen OP-Roboter.

„Natürlich agiert das vierarmige System nicht selbstständig, der Arzt behält während des minimalinvasiven Eingriffs immer die Kontrolle“, erklärt Prof. Dr. Heinrich Iro, Ärztlicher Direktor des Uni-Klinikums Erlangen, der zusammen mit seinen Vorstandskollegen die Anschaffung des rund zwei Millionen Euro teuren Geräts beschlossen hatte. „Wir wollen damit unseren Patienten fachübergreifend eine neue, hochmoderne OP-Technik anbieten, die sich im Fachbereich Urologie bewährt hat und deren Einsatz für andere Fachbereiche ebenfalls sehr vielversprechend ist.“ Die Anschaffung des Geräts erfolgte mit Zustimmung der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Das Robotersystem da Vinci führt im Körperinneren mechanisch die Bewegungen aus, die der neben dem OP-Tisch an einer Konsole sitzende Chirurg mit seinen eigenen Händen vorgibt. Besonders hilfreich für den Arzt ist u. a. die vergrößerte dreidimensionale HD-Darstellung des Operationsfelds auf dem Bildschirm der Konsole. Auch die Vorteile für die Patienten sind gut ersichtlich: Wer mit der neuen, schonenden Methode behandelt wird, hat postoperativ weniger Schmerzen, ist schneller wieder mobil und somit kürzer im Krankenhaus, trägt ein geringeres Risiko für Wundheilungsstörungen und freut sich über ein gutes kosmetisches Ergebnis dank kleinerer Narben.

Wie eine Krake mit vier Armen schwebt da Vinci während der Operation über dem Patienten – vier äußerst präzise arbeitenden Armen: An ihnen sind miniaturisierte Instrumente montiert, die in Echtzeit jede kleinste Bewegung zitterfrei und präzise umsetzen, die der Chirurg mit seinen eigenen Händen vorgibt. Dieser sitzt neben dem Gerät sowie dem OP-Tisch an einer Konsole und steuert mithilfe seiner Hände und Finger den Roboter. Das Uni-Klinikum Erlangen bietet die neue Operationsmethode allen Patienten im Rahmen der Regelversorgung ohne Zuzahlung an. Ausführliche Informationen über das Verfahren und die aktuellen Anwendungsgebiete finden sich auf der Website des Uni-Klinikums Erlangen unter dem Menüpunkt „Universitätsmedizin“.

(Redaktion / UK Erlangen)


 


 

Konsole
Uni-Klinikum Erlangen
Patienten
Vinci
Hände
Gerät
Chirurg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Konsole" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: