Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Meeting

Richtig präsentieren – so geht’s!

Powerpoint-Präsentation gehören heute im Geschäftsalltag dazu wie Telefonkonferenzen und Thinktanks: Kaum ein Meeting läuft ohne die virtuellen Folien ab und in kaum einem Bereich der Präsentation kann man so viel falsch machen. Dabei geht es mit den richtigen Schwerpunkten fast wie von selbst.

Grundsätzlich lassen sich erfolgreiche Präsentationen auf zwei Faktoren zurückführen: Inhalt und Verkauf. Wer in beiden Bereichen weiß, cwas er tut und sagt, hat schon gewonnen.

Der Powerpoint-Anteil:

Vorbei sind die Zeiten von 100-seitigen Vorträgen in kleiner Schrift und Tortengrafiken aus der Windows-Vorhölle: Heute ist weniger eindeutig mehr. Wenn Sie Ihre Zuschauer fesseln wollen, gehört es fast zwingend dazu, dass sie mitdenken und mitmachen. Je mehr vorgekaute Infos Sie bieten, desto weniger wird man Ihnen zuhören. Spannung aufbauen, indem Sie scheinbar wirre Zeichnungen liefern, die sich erst beim Erklären in brillantes Design verwandeln, provokante Aussagen, die sich erst im Zusammenhang mit erzählten Fakten erschließen: Das hält vielleicht nicht jeden Anwesenden bei Laune – aber bei der Stange! Ohne einen gewissen Unterhaltungsfaktor verlieren Sie auf Dauer Ihr Publikum, selbst wenn der Großteil an Ihren Ausführungen interessiert ist. Wenn Sie also mehr als einen Kurzauftritt planen, sollten Sie den Inhalt so aufbereiten, dass er nicht schon beim Ansehen staubt.

Ihr persönlicher Anteil:

Vielleicht noch wichtiger als der Inhalt ist die Art, wie Sie Ihre Informationen an den Zuschauer verkaufen. Was Sie nicht an Begeisterung und Aufmerksamkeit ins Thema stecken, können Sie auch nicht vom Publikum erwarten. Deshalb gilt: Stellen Sie Blickkontakt her, das zwingt fast zur Aufmerksamkeit. Ein Blick knapp über die Köpfe tut es übrigens auch, den Unterschied kann man nicht wahrnehmen. Auch die Körpersprache tut ein Übriges: Wer Aktivität ausstrahlt, erzeugt sie auch. Vorbereitung ist alles! Schaufeln Sie sich in Ihrem Terminkalender dafür Zeit frei. (Falls Sie keinen besitzen: Terminkalender finden Sie bei http://www.otto-office.com/de.) Nutzen Sie die Zeit für eine sorgfältige Planung, überlassen Sie möglichst wenig dem Zufall. Überlegen Sie sich einen guten Start, der Ihnen persönlich gefällt und Sie ansprechen würde: Was Sie selbst mögen, können Sie glaubhaft auch nach außen tragen. Wenn Sie mit einem Knaller beginnen, haben Sie die Zuschauer sofort auf Ihrer Seite und müssen Sie jetzt nur noch bei Laune halten. Und das ist allemal einfacher, als verloren gegangene Teilnehmer verbal wieder einzufangen. Besonders wichtig: Geben Sie Ihrem Publikum die Essenz Ihres Vortrages ruhig schriftlich – aber niemals vorher! Wer Ihre Präsentation auf den Punkt genau schon vor sich liegen hat, den haben Sie als Publikum sicher verloren.

(Redaktion)


 


 

Powerpoint-Präsentation
DauerPublikum
Inhalt
Fakten
Ihrem Terminkalender
Ihnen
Ansehen
Aufmerksamkeit
Bereich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Powerpoint-Präsentation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: