Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Online-Brief

Deutsche Post: Online-Brief soll 46 Cent kosten

Erstmals hat die Deutsche Post nun Teile der Preisgestaltung ihres neuen Online-Briefangebots offengelegt. Für einen Online-Brief, der aus dem Internet etwa direkt an einen Haushalt zugestellt wird, wird ein Porto von 46 Cent erhoben. Dies erklärte ein Sprecher des Unternehmens.

Das Porto steht derzeit allerdings noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Bundesnetzagentur. Noch im ersten Halbjahr 2010 will die Post den Online-Brief an den Start bringen. Teilnehmer, die sich über den Personalausweis registrieren können, sollen ähnlich wie bei E-Mails über das Internet Briefe versenden und so etwa unter Wahrung des Briefgeheimnisses ihre Geschäftspost oder den Behördenverkehr abwickeln können.

Sowohl Absender als auch Empfänger sollen durch die Registrierung klar erkennbar sein – anders als bei herkömmlichen E-Mails soll dadurch im neuen Briefsystem eine Spam-Flut von vornherein vermieden werden. „Für das Produkt Brief im Internet ist noch kein Preis festgelegt worden“, betonte der Sprecher. Die 46 Cent würden lediglich fällig, wenn die Post Online-Briefe ausdrucke und in den Briefkasten des Adressaten werfe. Dieser Preis liegt jedoch bereits unter dem eines normalen Briefes. Dieser kostet 55 Cent.

(Redaktion)


 


 

deutsche post
online
brief
online-brief
preis
46 cent
bezahlen
e-mail
personalausweis
registrierung
spam

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "deutsche post" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: