Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Toyota

Online-Service prüft Verträglichkeit von E10 Kraftstoff

Mit einem neuen Online-Service-Angebot reagiert Toyota auf die Verunsicherung vieler Kunden an der Tankstelle.

Auch mehrere Wochen nach der Markteinführung wird der sogenannte "Biosprit" weiterhin von den Kraftfahrern boykottiert. “Es gibt keine Trendwende. Der Absatz von E10 beim Ottokraftstoff liegt nur bei 20 bis 25 Prozent”, berichtete Manuel Fuchs vom Mineralölkonzern Total Anfang der Woche. Der Sprecher des Marktführers Aral, Guido Brandenburg, sagte der Bild-Zeitung, dass “je nach Standort nur 30 bis 40 Prozent” der E10-tauglichen Autos damit auch tatsächlich betankt würden. Von Shell und Esso war ähnliches zu hören.

Die Frage, ob ein bestimmtes Modell den neuen Kraftstoff E10 verträgt oder nicht, lässt sich nun ohne großen Aufwand im Internet beantworten. Dazu hat Toyota einen sogenannten VIN-Prüfer eingerichtet. VIN steht für Vehicle-Identification-Number, im deutschen Sprachgebrauch handelt es sich also um die Fahrgestellnummer.

Die Fahrgestellnummer ist in der Zulassungsbescheinigung Teil I oder Teil II im Feld E zu finden. Wer diese Nummer zusammen mit dem Datum der Erstzulassung auf der Internetseite eingibt, erhält umgehend eine sichere Information, ob das Fahrzeug E10 verträgt. Damit ermöglicht Toyota eine individuelle und verlässliche Antwort für jedes einzelne Fahrzeug.

"Das neue Serviceangebot beantwortet eine drängende Frage unserer Kunden. Damit reagieren wir so, wie es Toyota Kunden erwarten: zuverlässig und unbürokratisch", erklärt Johannes Herrlich, General Manager Kundenservice.

(Redaktion)


 


 

Toyota
Kunden
Online-Service-Angebot
E10 Kraftstoff
Fahrzeug
Biosprit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Toyota" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: