Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Autohersteller

Opel-Verkäufe nehmen europaweit Fahrt auf

Nach den kräftigen Verkaufserfolgen von Opel in den ersten sieben Monaten in Deutschland, nimmt die Marke auch europaweit Fahrt auf. So konnte Opel in Gesamteuropa seinen Marktanteil mit 104.531 Pkw-Neuzulassungen im Juli 2009 auf 7,2 Prozent steigern (Juli 2008: 6,5 Prozent). Von Januar bis Juli 2009 lag der Marktanteil bei 7,0 Prozent. Damit behauptet Opel europaweit Platz drei in der Zulassungsstatistik.

Kräftige Zuwächse verzeichnete die Marke mit dem Blitz beispielsweise in Frankreich. Dort verbesserte sie sich im Juli 2009 gegenüber Juli 2008 um 41,5 Prozent (Gesamtmarkt +3,1 Prozent). Besonders stark zulegen konnten dort Meriva und Corsa. Auch in Spanien liefen die Opel-Zulassungen mit + 0,8 Prozent im Juli 2009 deutlich besser als im Gesamtmarkt, der um 10,3 Prozent zurückging. In Belgien betrug der Opel-Zuwachs im Juli 12,4 Prozent, während der Gesamtmarkt um 8,7 Prozent schrumpfte. Erfolgreichster Markt für Opel ist weiterhin Deutschland, mit einem Plus von 51,5 Prozent bei den Juli-Zulassungen, während der Gesamtmarkt um 29,5 Prozent stieg.

Der neue Insignia mit europaweit rund 140.000 Bestellungen trägt erheblich zum Opel-Erfolg bei: Die Marke mit dem Blitz führt im ersten Halbjahr 2009 klar das Segment der Mittelklasselimousinen an.

Quelle: Adam Opel GmbH

(Redaktion)


 


 

Gesamtmarkt
Juli
Blitz
Juli-Zulassungen
Opel
Autohersteller
Adam Opel GmbH
Gesamtmarkt
Zuwachs
Opel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gesamtmarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: