Weitere Artikel
Powerfrauen

Ein kongeniales Paar!

Renate Schuler und ihre Tochter Anna führen mit Tradition und Innovation die Nürnberger Instanz für Mode und Interieur B² Renate Schuler.

Als Renate Schuler Mitte dieses Jahres mit ihrer Mode-Institution „moda donna“ die Nürnberger Innenstadt verließ, war dies nicht nur ein weiter Schritt hinaus an die Peripherie, sondern vor allem ein gewagter. Doch der beste den Sie machen konnten, denn was wäre ein Traditionsunternehmen, hätte es nicht auch auf neue Herausforderungen eine Antwort. So ist in der Bartholomäusstraße an der Wöhrder Wiese nun ein Concept-Store entstanden, den Renate Schuler mit ihrer Tochter Anna und geübtem Spürsinn für ihre Kundinnen führt.

Doch „B² Renate Schuler“ ist nicht nur ein Conceptstore der Extraklasse mit schillernden Model-Labels, extravagantem Interieur und einem untrüglichen Gespür für Fashionability, sondern vor allem ein Familien-Business. Eine Tradition, die die Damen Schuler nun in der dritten Generation pflegen – war es schon die Mutter von Renate Schuler Anneliese, die 1959 den Impuls für Modeverständnis über die Grenzen Nürnbergs hinaus gab. „Meine Mutter hat das Geschäft in der Kaiserstraße bis 1982 geführt, dann habe ich es übernommen. Wir hatten seit dem Jahr 1964 dort gemeinsam gearbeitet – und das, was ich dort gelernt habe, kann ich nun an meine Tochter Anna weitergeben. So wird mit Anna Trigli nicht nur eine Tradition weitergeführt, sondern weht auch jede Menger frischer Wind in die Räume des B² Renate Schuler. „Ich bin Innenarchitektin und kann mit meiner Expertise unser Portfolio ergänzen.“ Neben Etro und Wunderkind hielten auch Interieur-Designer Einzug in die heiligen Hallen – Lambert ist nur einer von ihnen. Und mit dem neuen Portfolio hat sich auch die Zielgruppe erweitert: „Selbstverständlich fertigen wir immer noch zehn Prozent in unserem Atelier, das sich um vieles vergrößert hat, für unsere Kundinnen nach Maß und beraten mit unseren traditionellen Marken, aber wir bieten auch von mir handgefertigten Schmuck, ausgesuchte Bilder, Möbel und auch exklusive Kinderbekleidung.“ So sind es auch immer mehr Männer, die sich von der stilsicheren Hand Annas durch die Ausstellung führen lassen. „In Zukunft werden wir auch noch Brillen in unser Sortiment aufnehmen“, kündigt die Jung-Unternehmerin an.

Wer sagt, Renate Schuler sei auch über die Grenzen Frankens hinweg bekannt, springt ein wenig kurz. „Neben unserer festen Laufkundschaft aus Nürnberg haben wir schon seit Jahrzehnten Kunden aus den USA, Paris und anderen Teilen Europas“, so Anna Trigli. Und daß das Konzept aufgeht sieht man daran, dass inzwischen nicht nur Ihre Stammkunden den Weg in die Bartholomäusstraße gefunden haben, sondern sie einen großen Zuwachs vor allem an jüngeren Zielgruppen verbuchen können Und als sie ihre internationale Kundschaft im Geiste Revue passieren lässt, steht ihre Mutter Renate neben ihr – die Ähnlichkeit ist frappierend. Und mit einem zarten Greifen nach der Hand ihrer Mama ist nun auch dem unaufmerksamsten Betrachter klar: Die beiden sind ein kongeniales Paar!

(Redaktion)


 


 

Damen
Schuler
Tradition
Tochter
Anna Trigli
Interieur
Kundinnen
Nürnberg
Innenstadt
Renate Schuler
Mitte
Portfolio
Paar
Bartholomäusstraße
Wöhrder Wiese

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Damen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: