Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
Dufte Marktforschung

Männer suchen in der Parfümerie den Service eines Baumarkts

Zu viele Düfte und viel zu laut. Von den 76 Prozent Männern, die selbst Herrenkosmetikprodukte einkaufen, fühlen sich viele in der Parfümerie nicht wohl.

Sie möchten ihre Wünsche beim Einkaufen so erfüllt wissen, wie sie es im Baumarkt positiv erleben: gute Übersicht, einfache Orientierung, fachgerechte Beratung auf Wunsch und in einer Sprache, die sie verstehen. Das sind Ergebnisse einer Studie der böttcher marktforschung, Düsseldorf.

„Viele Parfümerien verschenken Potenzial, weil sie die Wünsche von Männern nicht ausreichend berücksichtigen“, weiß Ursula Schomburg, Geschäftsführerin der böttcher Marktforschung. Sie empfiehlt, die „Abteilung für den Mann“ möglichst schnell erkennbar und am besten nah am Eingang zu platzieren, weil für ihn dort die „Luft“ besser ist. Außerdem sollten die Verkäuferinnen für den Umgang mit ihren männlichen Kunden sensibilisiert werden. Das heißt, Beratung nur auf Wunsch, aber dann bitte sofort und in einer männeradäquaten Sprache. Mit Fachbegriffen beim Duft wie beispielsweise „würzig und fruchtig“ können Männer wenig anfangen. „Besser ist es, im Beratungsgespräch an einen bereits verwendeten Duft anzuknüpfen“, sagt Ursula Schomburg.

Fazit: Männer kaufen anders als Frauen. Men buy – women shop.

(Redaktion)


 


 

Männer
Düfte
Parfümerie
Duft
Sprache
Beratung
Wunsch
böttcher Marktforschung
Ursula Schomburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Männer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: