Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Preisverleihung

Auszeichnungen für nachhaltiges Engagement

Zum fünften Mal fand die Vergabe des Deutschen Nachhaltigkeitspreises statt. Die GLS Bank („nachhaltigstes Unternehmen“), Frosta Tiefkühlkost (nachhaltigste Marke“) und Kübler Hallenheizungen („nachhaltigstes Produkt“) erhielten die Auszeichnung. Ein Ehrenpreis ging unter anderem an Startenor José Carreras, der für sein Engagement im Kampf gegen Leukämie gewürdigt wurde.

 Im Rahmen eines jährlichen Wettbewerbes zeichnet der Deutsche Nachhaltigkeitspreis die Arbeit von Unternehmen aus, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. 2012 wurden erstmalig auch Forschungsleistungen prämiert, die die „Sustainability made in Germany" voranbringen.

Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, Wirtschaftsvereinigungen, kommunalen Spitzenverbänden, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.

Die GLS Bank erhielt in diesem Jahr den begehrten Preis in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen“. Damit setzte sich zum ersten Mal eine Bank in der Hauptkategorie durch.

 Als Vorreiterin des nachhaltigen Bankgeschäfts setzt die GLS Bank in Zeiten der Finanzkrise ein deutliches Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften in allen Facetten, lautet die Begründung der Jury. Durch die konsequente Veröffentlichung aller neu vergebenen Kredite und ihrer Eigenanlagen fördere die sozial-ökologische Universalbank zudem transparente Geldverwendung in beeindruckendem Maße.

Die Prämierung des Tiefkühlkostherstellers Frosta erfolgte aufgrund seiner konsequenten Entwicklung von einer konventionellen zu einer nachhaltigen Marke.

Das mittelständische Unternehmen Kübler überzeugte die Jury mit seinem hocheffizienten Heizungssystem „H.Y.B.R.I.D.“.

Die Preisträger 2012

  • „Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen“: GLS Bank
  • „Deutschlands nachhaltigste Marke“: Frosta Tiefkühlkost GmbH
  • „Deutschlands nachhaltigstes Produkt": H.Y.B.R.I.D. (Kübler GmbH)
  • „Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategie (Konzern)": Unilever Deutschland GmbH
  • „Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategie (KMU)": IT-Systemhaus AfB gGmbH
  • „Deutschlands nachhaltigste Initiative": Verantwortungsvolle Beschaffung von Vanille auf Madagaskar (Symrise)
  • „Blauer Engel-Preis": Farbhersteller J. W. Ostendorf GmbH & Co. KG
  • „Deutschlands recyclingpapierfreundlichstes Unternehmen": JACK WOLFSKIN
  • Forschungspreis „Nachhaltige Entwicklungen": ASTAF-PRO vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, das erfolgreich Fisch- und Gemüsezucht kombiniert und dadurch Emissionen bei der Nahrungsmittelproduktion einspart
  • Hallo Erde!"- Verbraucherpreis: Bio-Garnelen von followfish („Food“) und der Spiritus Glas-Reiniger von Frosch („Non-Food“)

Dr. Guido Westerwelle, Bundesminister des Auswärtigen, übergab einen Ehrenpreis an die mexikanische Außenministerin a.D. Amb. Patricia Espinosa, die für ihr herausragendes klimapolitisches Engagement und die erfolgreiche Präsidentschaft der UN-Klimakonferenz in Cancún (2010) gewürdigt wurde. Ebenfalls einen Ehrenpreis aus den Händen des deutschen Außenministers erhielt der Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen Achim Steiner für sein jahrzehntelanges Engagement im internationalen Umweltschutz.

Den Ehrenpreis an José Carreras übergab Filmdiva Claudia Cardinale und lobte in ihrer Laudatio den herausragenden Einsatz Carreras’ zur Erforschung und Bekämpfung von Leukämie mit Hilfe der von ihm gegründeten Stiftung.

In diesem Jahr nahmen 670 Unternehmen – darunter internationale Konzerne, Dax-Unternehmen sowie Traditions-und Familienbetriebe – am Wettbewerb des „Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2012“ teil. Zu den 16 Mitgliedern des Gremiums unter dem Vorsitz von Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, gehören unter anderen Prof. Dr. Edda Müller, Vorstandsvorsitzende von Transparency International Deutschland e.V., sowie Prof. Dr. Maximillian Gege, Vorsitzender von B.A.U.M. e.V.

Quellen: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., GLS Bank

(Redaktion)


 


 

Dax-Unternehmen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Ehrenpreis
GLS Bank
Engagement
Nachhaltigkeit
Unilever
Frosta Tiefkühlkost
José Carreras

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dax-Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: