Weitere Artikel
Sportartikel

Puma ohne Prognose für zweites Halbjahr

Obwohl der Sportartikelhersteller Puma im zweiten Quartal besser abgeschnitten hat als von vielen Experten erwartet, bleibt das Unternehmen beim Ausblick auf das zweite Halbjahr 2009 zurückhaltend. Eine konkrete Prognose wollen die Herzogenauracher nicht abgeben.

Das laufende Sparprogramm zeigt bereits Wirkung und auch in den nächsten 18 Monaten sei mit weiteren Verbesserungen zu rechnen, teilte Puma heute mit. Angesichts der nach wie vor angespannten Wirtschaftslage geht der Konzern aber von einem zurückhaltenden Verbraucherverhalten aus, das sich auch auf die Umsatzentwicklung im zweiten Halbjahr negativ auswirken könne.

Das vom französischen Luxusgüterkonzern PPR kontrollierte Unternehmen gab bereits vergangene Woche seine Quartalszahlen bekannt. Dabei musste der Konzern zwar vor allem im Asien-Geschäft Verluste verbuchen, konnte seinen Umsatz aber trotz Wirtschaftskrise steigern (wir berichteten).


(Redaktion)


 


 

puma
prognose
halbjahr
habjahreszahlen
bilanz
quartal
wirtschaftskrise
ppr
sparprogramm
jobs

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "puma" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: