Weitere Artikel
Ehemaliges Quelle-Gelände

NürnbergMesse erwägt Expansion auf Quelle-Standort

Die Stadt Nürnberg beschäftigt sich derzeit intensiv mit einem Bebauungsplan für das 12,7 Hektar große Gelände des ehemaligen Versandhändlers Quelle. Unter den ersten Interessenten ist die Nürnberg Messe.

Der ehemalige Quelle-Konzern verteilt sich in Nürnberg auf insgesamt fünf verschiedene Standorte zwischen Fürther Straße und Frankenschnellweg. Mit Abstand am größten ist dabei das ehemalige Versandhaus mit 6,8 Hektar Grundfläche – für das nun leerstehende Gebäude will die Stadt so schnell wie möglich eine neue Nutzung finden. Die Nürnberg Messe hat erstes Interesse bekundet.

Noch steht nicht fest, ob das ehemalige Areal von Quelle der richtige Ort für Kongresse und Ausstellungen ist. Vor allem die tiefen, schlecht belichteten Räume und die niedrigen Decken des denkmalgeschützten ehemaligen Versandhauses sind alles andere als optimal. Für eine Nutzung spricht dagegen die Fürther Straße mit der U-Bahn direkt vor der Haustür.

Experten gehen davon aus, dass die NürnbegMesse frühestens im Jahr 2015 ihre Flächenreserven in Langwasser aufgebraucht haben wird. Erst dann muss der Konzern anderswo expandieren. Dann allerdings nur als Mieter, betont Messe-Sprecher Peter Ottmann. Noch heute wird der Stadtplanungsausschuss das Bebauungsplanverfahren für den ehemaligen Quelle-Standort einleiten.

(Redaktion)


 


 

arcandor
quelle
insolvenz
standort
fürth
fürther straße
nürnbergmesse
nürnberg messe
interesse
expansion
immobilie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "arcandor" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: