Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell Netzwelt
Weitere Artikel
Reisen

Fehlerhafter Vergleich von Online-Portalen und Reisebüros in “Computer-Bild“

Großes Kopfschütteln in der deutschen Reiseindustrie über ein angeblich „erstaunliches Ergebnis“ eines Tests von Internet-Reisebüros und des stationären Vertriebs.

Redaktion „vergisst“ bei Preisvergleich Flug- und Transferleistungen

Nach einem Vergleich von acht Online-Reisemittlern mit 72 stationären Reisebüros in Deutschland kam die in Hamburg erscheinende „Computer-Bild“ in ihrer aktuellen Ausgabe vom 18. Januar 2010 zu dem Fazit, dass Pauschalreisen „im Reisebüro oft günstiger angeboten werden als im Internet.“ Peinliche Panne der Redaktion von „Computer-Bild“: Im Test wurde beispielhaft das Angebot eines örtlichen Reisebüros allein mit dem Hotelpreis ohne jegliche Zusatzleistung mit dem Angebot eines Internet-Reiseportals verglichen, in dem neben dem identischen Hotel-Aufenthalt auch der Flug und Transfer inkludiert waren.

Konkret folgerte die „Computer-Bild“ in dem Vergleich über eine 14tägige Reise für zwei Personen nach Dubai zwischen einem örtlichen Reisebüro und den Internet-Reisebüros, dass Kunden im stationären Vertrieb gegenüber dem Online-Anbieter 1.540 Euro sparen würden. Verglichen wurde jedoch das reine Hotel-Angebot in einem Fünf-Sterne-Hotel in Dubai mit der Pauschalreise eines Online-Reisemittlers, in dem neben dem Hotelaufenthalt auch Flüge und Transfer Bestandteil waren.

Michael Buller, Vorstand des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR):

 „Der Test ist methodisch falsch und wettbewerbswidrig. Der Computer-Bild sind nachweislich erkennbare Fehler in den Recherchen unterlaufen, die der gesamten Online-Reiseindustrie nachhaltig Schaden zufügen, und ein völlig falsches Bild von der Realität zeichnen.“

„Durch die plakative Darstellung und den Vergleich von völlig verschiedenen Produkten mit stark differenzierenden Leistungen wird der Eindruck vermittelt, als sei das Buchen im Internet teurer als im Reisebüro um die Ecke.“ Michael Buller weiter: „Wir stellen grundsätzlich nicht in Frage, dass auch örtliche Reisebüros durchaus – beispielsweise über Sonderaktionen – sehr günstige Reisen anbieten können. Dennoch dürfte es sich auch bei der Redaktion der Computer-Bild herumgesprochen haben, dass sich im Internet aufgrund der Fülle der Angebote und der Transparenz in der Regel mindestens die gleichen Reisepreise finden lassen. Wenn man allerdings reine Hotel-Angebote mit Komplett-Reisen vergleicht, in denen auch die An- und Abreise mit dem Flugzeug und die Transfers enthalten sind, können selbst die für ihre attraktiven Preise bekannten Online-Reiseportale nicht mithalten.“

„Es geht nicht darum, unterschiedliche Vertriebswege gegeneinander aufzubringen“, stellt der VIR-Vorsitzende klar. „Ein angeblich seriöser Test muss jedoch einheitliche Produkte miteinander vergleichen. Bei dem jetzt veröffentlichten Test in der der Computer-Bild ist dies eindeutig nicht der Fall.“

(ots / VIR)


 


 

Computer-Bild
Internet
Reisen
Beratung
Buchung
Reisebüro
Test
Vergleich
Reisebüro
Vertrieb

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Computer-Bild" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: