Weitere Artikel
Automotive

Schaeffler: Zukunftssicherung in Herzogenaurach

Geschäftsleitung und Arbeitnehmervertreter der Schaeffler KG haben sich am Standort Herzogenaurach auf ein Maßnahmenpaket zur Senkung der Personalkosten geeinigt. Die aufgrund der schwachen Nachfrage notwendig gewordenen Anpassungen belaufen sich insgesamt auf 59 Millionen Euro. Die Einsparungen werden insbesondere über natürliche Fluktuation, freiwillige Aufhebungsverträge und Altersteilzeit sowie durch die weitere Nutzung der Kurzarbeit erreicht. Eine Gute Nachricht: Alle Auszubildenden im Betrieb werden übernommen.

Die Vereinbarung schließt betriebsbedingte Kündigungen bei Schaeffler in Herzogenaurach bis zum 30. Juni 2010 aus. Dabei geht das Unternehmen davon aus, dass die Talsohle der wirtschaftlichen Entwicklung erreicht ist und sich die Märkte im Jahr 2010 bereits leicht erholen. Sollte sich diese vorsichtig positive Prognose im Laufe des Jahres als nicht haltbar erweisen, seien sich Geschäftsleitung und Arbeitnehmervertreter aber darüber einig, dass weitergehende Maßnahmen erforderlich sein werden, so der Konzern. Diese könnten dann auch die Gründung von Transfergesellschaften und betriebsbedingte Kündigungen mit einschließen.

„Mit dem nun vereinbarten Maßnahmenpaket erreichen wir die aus heutiger Sicht notwendige Kostensenkung. Um weitergehende Maßnahmen auszuschließen, brauchen wir jedoch auch eine Belebung der Nachfrage auf den internationalen Märkten“, so Kurt Mirlach, Geschäftsleitung Personal der Schaeffler Gruppe. Die beschlossenen Maßnahmen werden der Schaeffler-Belegschaft in Herzogenaurach am Mittwoch in einer Versammlung erläutert.

Infolge der Umsatzrückgänge hatte Schaeffler im Mai angekündigt, die Personalkosten in Deutschland durch standortspezifische Maßnahmen um insgesamt 250 Millionen Euro zu reduzieren (wir berichteten). Insgesamt rechnet Schaeffler für das Jahr 2009 mit einem Jahresumsatz von rund 7,5 Milliarden Euro gegenüber 8,9 Milliarden im vergangenen Jahr. Dabei geht der Konzern davon aus, dass die Märkte erst in den Jahren 2012 und 2013 wieder das Niveau des Jahres 2008 erreichen werden.

(Redaktion)


 


 

schaeffler
schäffler
continental
conti
fusion
zukunft
sicherung
arbeitsplätze
azubis
auszubildende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "schaeffler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: