Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
Umfrage

Diesen Schuh ziehen sich die Deutschen an

Deutschlands Schuhe werden in der Regel von ihren Besitzern ein bis zweimal pro Monat oder seltener gepflegt. Von den durchschnittlich 13 Paar, die jeder Bundesbürger besitzt, werden pro Jahr vier durch neue Treter ersetzt. Und wer schon einmal Schuhe online erworben hat, ist mit den dabei gesammelten Erfahrungen überwiegend zufrieden.

Sechs von zehn Befragten (59,5 Prozent) geben an, maximal zehn Paar Schuhe oder weniger zu besitzen, bei knapp einem Viertel (24,6 Prozent) sind es nur fünf Paar und weniger – vor allem die Männer kommen erwartungsgemäß mit einer überschaubareren Menge an Tretern aus: 34 von 100 Männern (34 Prozent) gegenüber nur gut 15 von 100 Frauen (15,5 Prozent) nennen fünf und weniger Paar Schuhe ihr Eigen. 

Annähernd jeder zehnte Befragte muss für seine Latschen eine größer dimensionierte Aufbewahrungsmöglichkeit bereithalten: 9,5 Prozent besitzen mehr als 25 Paar (Männer: 5,2 Prozent, Frauen: 13,6 Prozent). Im Durchschnitt besitzt jeder Bewohner Deutschlands zwischen 14 und 65 Jahren 13 Paar Schuhe.

Sportschuhe sind größte Gruppe

Die größte Gruppe stellen dabei Sportschuhe – fast drei Viertel (74,5 Prozent) der Befragten besitzen mindestens ein entsprechendes Paar. Fast ebenso oft werden Freizeitschuhe/Sneakers oder Slipper benannt (73,7 Prozent). Immerhin fast zwei Drittel (65,0 Prozent) laufen zu Hause nicht auf Socken, sondern tragen Hausschuhe/Pantoffeln. 55,8 Prozent nennen mindestens ein Paar Schlappen/Latschen/Flip-Flops/Clogs ihr Eigen und erst auf dem sechsten Platz folgen feine (Halb-)Schuhe (53,7 Prozent). Beim Schuhwerk dominiert in Deutschland eindeutig die Freizeit. Und mag so mancher Sommer hierzulande auch noch so verregnet sein: Nur gut ein Fünftel (21,7 Prozent) ist auf schlechtes Wetter mit dem Besitz von Gummistiefeln vorbereitet.

Schuhpflege

Geht es um die Häufigkeit der Schuhpflege, so ist ein Zusammenhang zum Alter der Besitzer nicht zu leugnen: Mit zunehmendem Alter werden auch die eigenen Schuhe immer häufiger geputzt oder gewienert. Während fast 16 von 100 (15,8 Prozent) der unter 19-Jährigen angeben, ihre Schuhe nie zu pflegen, trifft dies bei den über 60-Jährigen nur auf einen von 100 Befragten zu (1,2 Prozent). Umgekehrt putzen 14,3 Prozent der ältesten hier Befragten mehrmals pro Woche ihr Schuhwerk, während dies nur 4,0 Prozent der 14-19-Jährigen von sich behaupten können. Insgesamt raffen sich immerhin fast drei von zehn Befragten (28,8 Prozent) ein oder zweimal im Monat dazu auf, ihre Treter wieder auf Vordermann zu bringen, 38,2 Prozent tun dies seltener, wenn auch nicht niemals.

Je schlechter die Pflege, desto häufiger steht ein neues Paar auf dem Einkaufszettel – ob diese Gleichung wirklich stimmt, kann die Studie von Marketagent.com nicht abschließend beantworten. Aber es wurde herausgefunden, dass jeder Bewohner Deutschlands durchschnittlich vier Paar Schuhe pro Jahr für sich selbst erwirbt. Und das Klischee, dass die Leidenschaft für den Schuhkauf eine eher weibliche Spezialität ist, wurde ebenfalls bestätigt: 13,4 Prozent der weiblichen Befragten geben an, jährlich mehr als fünf Paar Schuhe zu kaufen (Männer: 7,1 Prozent). Mit zwei und weniger Paar pro Jahr begnügen sich fast zwei Drittel (63,1 Prozent) der Männer (Frauen: 43 Prozent).

Natürlich interessierte die Marktforscher des Online-Research-Instituts auch das Thema „Schuhhandel im Internet“. Von den 523 Personen, die in dieser Befragung angeben hatten, schon einmal einen entsprechenden Kauf im Web getätigt zu haben, waren 38,4 Prozent „eher zufrieden“, über die Hälfte (50,3 Prozent) sogar „sehr zufrieden“ mit dem Einkaufserlebnis insgesamt. Nur gut vier von 100 Personen (4,5 Prozent) waren „sehr“ oder „eher unzufrieden“. 

Der Befund, dass dennoch mehr als sieben von zehn Befragten (72,2 Prozent) zukünftig „eher nicht“ oder sogar „auf keinen Fall“ vorhaben, Schuhe online auszusuchen und zu kaufen ist etwas überraschend
„Das Potenzial für den Absatz von Schuhen über das World Wide Web ist sicher vorhanden“, kommentiert Christian Jung, Sales Director von Marketagent.com Deutschland dieses Resultat der Studie. „Es kommt darauf an, dass die Händler die emotionale Komponente des Aussuchens, des Probierens und des Abwägens vom stationären Handel in den Online-Shop transportieren.“

Dies sind die Ergebnisse einer repräsentativen Studie, die Marketagent.com, eines der führenden Online Marktforschungsinstitute im deutschsprachigen Raum kürzlich durchgeführt hat. Dabei wurden 1.000 Mitglieder des institutseigenen, ISO-zertifizierten Online Access Panels in Deutschland zwischen 14 und 65 Jahren befragt.

Quelle: Marketagent.com

(Redaktion)


 


 

Befragte
Schuhwerk
Deutsche
Paar
Schuhe
Marketagent
Männer
Studie
Besitz
Treter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Befragte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: