Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Nachhaltiges Wirtschaften

Siemens startet Programm „Green+ Hospitals“

Nachhaltigkeit umfasst prinzipiell ökologische, soziale und ökonomische Faktoren. Das gilt auch für das Gesundheitswesen und seine Leistungserbringer. Siemens hat deshalb das Programm „Green+ Hospitals“ eingeführt.

Das „Plus“ im Namen besagt, dass Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen nicht nur mit Ökologie gleichzusetzen ist. In dieser Branche geht es vielmehr darum, unter Berücksichtigung umweltrelevanter Aspekte die Effizienz der Arbeitsabläufe zu erhöhen, die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Gesundheitsunternehmen zu verbessern und gleichzeitig die Qualität der Patientenversorgung zu optimieren. Deshalb fasst Green+ Hospitals alle Lösungen von Siemens unter einem Dach zusammen, die Krankenhäusern helfen, diese drei Kriterien zu erfüllen. Das Programm wird erstmals auf der Arab Health 2010 der Öffentlichkeit ausführlich vorgestellt. Die jährlich in Dubai stattfindende Messe ist weltweit eine der bedeutendsten Präsentationsplattformen für Medizintechnik, Gesundheit, Pharmazie und Dentaltechnik.

Das Krankenhaus profitiert von Green+ Hospitals, indem unter anderem Arbeitsabläufe optimiert und Service-Prozesse effizienter gestaltet werden. Innovative medizinische Systeme und modernste Gebäude- Infrastruktur senken Energiekosten und helfen die Patientenversorgung zu verbessern. Die Patienten profitieren zum Beispiel von geringeren Wartezeiten und von neuen Diagnose- und Therapiemethoden, die den Körper weniger belasten als bisher und damit auch die Behandlungsqualität erhöhen. Außerdem berät Siemens seine Kunden im Rahmen von Green+ Hospitals bezüglich der Optimierung von Arbeitsabläufen, Gebäudemanagement, Energiemanagement, Steuerungssysteme sowie IT- und Kommunikationsinfrastruktur.

„Natürlich gibt es bereits vielfältige Ansätze im Krankenhaus, die wesentliche Aspekte nachhaltiger Entwicklung in Unternehmen aufweisen, wie Förderung der Gesundheitsvorsorge, Patientenorientierung, Qualitäts- und Umweltmanagement. Sie werden jedoch meist isoliert betrachtet. Mit Green+ Hospitals möchten wir die Einzelaspekte zu einem ganzheitlichen Bild zusammenführen, um dadurch unseren Kunden zu helfen, nachhaltig zu wirtschaften“, sagte Heinrich von Wulfen, CEO Sales Regions Europe, Africa & Middle East and Customer Relationship Management bei Siemens Healthcare.

Im Rahmen seines Engagements für Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen hat Siemens kürzlich einen Vertrag mit der „China Hospital Association“ geschlossen. In einer strategischen Zusammenarbeit mit der Provinz Heilongjiang unterstützt diese Organisation „Green Hospital”, eine Initiative zur Begründung eines nachhaltigen Gesundheitssystems in dieser chinesischen Region.

(Redaktion)


 


 

Green Hospitals
Gesundheit
Kunden
Nachhaltigkeit
Siemens
Energiemanagement
Krankenhaus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Green Hospitals" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: