Weitere Artikel
Siemens

Proteste bei Siemens

Hunderte Beschäftigte der Siemens-Sparte IT-Solutions and Services (SIS) haben am Montag in Erlangen und Fürth gegen eine Ausgliederung aus dem Konzern protestiert. Sie befürchten Nachteile, falls Siemens den IT-Bereich zu einem eigenständigen Unternehmen macht.

Entsprechende Pläne hatte Konzernchef Peter Löscher bei der Jahres-Pressekonferenz am 3. Dezember skizziert. In Erlangen nahmen nach Angaben der IG Metall rund 300 Beschäftigte zunächst an einer Betriebsversammlung teil. In Fürth beteiligten sich etwa 400 Mitarbeiter an einer Kundgebung. "Durch Betriebsaufspaltungen, Ausgliederungen, Eingliederungen, Verkäufe werden Siemens-Mitarbeiter inzwischen nur noch wie ein Gegenstände behandelt. Menschenwürde spielt bei Siemens keine Rolle mehr", so Anny Heike, Bevollmächtigte der IG Metall.

(Redaktion)


 


 

Siemens
IG Metall
Ausgliederung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: