Weitere Artikel
Preisverleihung

Siemens verlieh Mädchen-für-Technik-Preis an mittelfränkischen Schulen

Siemens investiert in Mittelfranken in gut ausgebildeten Nachwuchs. Um verstärkt auch junge Frauen für qualifizierte Tätigkeiten im technologischen Umfeld zu begeistern, verleiht die Siemens AG in Bayern seit dem Jahr 2001 den Mädchen-für-Technik-Preis an 13 Partnerschulen in der Region.

Insgesamt fünf Mädchen wurden von Siemens in der vergangenen Woche mit dem Preis ausgezeichnet. Heinz-Jürgen Wiendl und Alois Wehrl von der Siemens-Niederlassung Nürnberg überreichten den Mädchen aus den Partnerschulen Werner-von-Siemens-Gymnasium Weißenburg, Helene-Lange-Gymnasium Fürth, sowie den beiden Nürnberger Schulen Sigmund-Schuckert-Gymnasium und Peter-Vischer-Schule je einen digitalen Bilderrahmen, ein Buch und eine Urkunde. Die Gewinner zeichnen sich vor allem durch ihre herausragenden schulischen Leistungen in Naturwissenschaften und Mathematik aus.

„Wir wollen bewusst Mädchen in der Mittelstufe ansprechen und sie ermutigen, ihre Talente auszubauen. Technologiegetriebene Unternehmen wie Siemens werden auch in Zukunft Bedarf an gut ausgebildetem Nachwuchs haben und können jungen Frauen eine interessante und abwechslungsreiche berufliche Zukunft bieten“, sagte Wiendl bei der Preisverleihung in der Peter-Vischer-Schule.

(Redaktion)


 


 

siemens
mittelfranken
schulen
mädchen
gymnasium
nürnberg
technik
preis
preisverleihung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: