Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Life & Style
Weitere Artikel
Weekend

Sonntags-Shoppen in der Region

Ob das Wetter den Shoppern einen Strich durch die Rechnung macht? Am Wochenende gibt es gleich zweimal Gelegenheit, in der Region auch am Sonntag einzukaufen. In Nürnberg lockt der Ostermarkt, in Heroldsberg der Künstlersonntag.

Nach Erlangen und Fürth zieht nun auch die größte Stadt in Mittelfranken nach und öffnet ihre Geschäfte am 29. März auch am Sonntag. Grund: Der beliebte Ostermarkt auf dem Hauptmarkt zieht viele Besucher aus der Region und angrenzenden Bundesländern an. Die auch  „Häferlesmarkt“ genannte Veranstaltung ist der erste Frühjahrs-Markt und blickt in Nürnberg auf eine lange Tradition zurück. An rund 80 Ständen bieten Händler Holz-, Email- und Haushaltswaren, Keramik, Textilien, Süßwaren, Bücher und Artikel des täglichen Bedarfs an. Um dem Besucherandrang in Europas längster Fußgängerzone Herr zu werden, verstärkt die VAG zwischen 13 und 18.30 Uhr ihr Angebot. 

Und auch die Marktgemeinde Heroldsberg hat sich für ihren verkaufsoffenen Sonntag einiges einfallen lassen: Etwas beschaulicher geht es am sogenannten Künstlersonntag im Nürnberger Norden zu. Zwischen 13 und 18 Uhr öffnen viele Geschäfte ihre Türen und laden die Bewohner und Besucher Heroldsbergs zum Flanieren und Shoppen ein. In mehr als 20 Geschäften stellen zudem Künstler aus der Umgebung ihre Werke aus. Von Fotografien über Gemälde bis hin zur Mosaikkunst ist für jeden Kunstliebhaber etwas dabei.

(Redaktion)


 


 

Weekend
Nürnberg
Heroldsberg
Fußgängerzone
Ostermarkt
Hauptmarkt
Künstlerson

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Weekend" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: